Blasphemie

Wir schreiben den 28. Dezember im Jahre des Herren 2009.

Der Geistestransfer wird mittels bücherähnlichen Kästen vollzogen und ist nun auch dem gemeinen Volke zugängig.

Das die Uhren bei den Angelsachsen (Engländern) ein wenig anders ticken (teilweise bis zu einer Stunde) ist ja nichts neues.
Aber dieses Inselvolk hat in unentschuldbarer Weise anscheinend das Weihnachtsfest 2009 verschlafen, abgeschafft, oder Weihnachten 2010 vorgezogen.

Diese Behauptung untermauere ich mit dieser mir heute zugestellten

“Depesche.”

Jetzt ist es Zeit

vor Weihnachten.

Die Transportsarbeit des Flugzeuges ist viel und schwerig,deswegen dauert es ein bisschen laenger als frueher. Bitte um Verstaendnis. Und frohe Weihnachten

Ich verlange eine gründliche Untersuchung dieses schändlichen

“Frevels”,

durch die


„Heilige Inquisition“

28.12.2009
Rollinator

One Response to “Blasphemie”

  1. Großinquisitor 说道:

    Werde dieses unheilige Treiben sofort untersuchen, nachdem ich mehr über dieses gotteslästerliche Unterfangen erfahren haben.

    Untersuche momentan eine mir heute zugestellte “Depesche” von Elena,
    einer 33 jährigen Frau aus einer kleinen russichen Stadt.
    Sie arbeitet in einer Bibliothek und kann mit einem Computer arbeiten, weshalb sie sich entschloss, mir eine Depesche zu schicken.

    Sie lebt mit ihren acht jährigen Sohn und seinem Vater, Endivie, bei ihrer
    Mutter.

    Durch die Finanzkrise hat ihre Mutter unerwartet ihre Stelle vorlohren und die Situation ist sehr schwierig.

    Zitat:
    Die Preise fu”r Gas und Strom ist sehr hoch in unserer Region und ko”nnen wir nicht verwenden, um unser Haus mehr Wa”rme.

    Das Wetter ist sehr kalt hier bereits und das Radio sagen, dass die Temperatur in unserer Region werden bis zu minus 25 Grad Celsius in den na”chsten Wochen.
    Wir haben gro?e Angst, und wir wissen nicht, was zu tun ist.

    Die einzige Mo”glichkeit fu”r uns, unsere Heimat Wa”rme ist es, einen tragbaren Ofen, die Arbeit mit brennendem Holz zu verwenden. Wir haben viele Holz in unserer Region und diesen Ofen wird unser Haus zu heizen den ganzen Winter fu”r minimale Gebu”hren.

    Leider ko”nnen wir nicht kaufen diesen Ofen in unserem lokalen Markt, weil es Gegenwert von 191 Euro und sehr teuer fu”r uns kosten.

    Wenn Sie irgendwelche alten tragbaren Holzofen und im Fall, dass Sie benutzen es nicht mehr, werden wir sehr dankbar, wenn Sie es ko”nnen, um uns zu spenden und organisieren den Transport von diesen Ofen auf unserer Startseite.
    Wir befinden uns im zentralen Teil der Russischen Fo”deration, 180 km von Moskau entfernt.

    Bitte lassen Sie mich wissen, wenn Sie helfen ko”nnen, und ich werde schreiben Sie uns nach Hause schicken.

    Von ganzem Herzen wu”nsche ich Ihnen ein frohes Weihnachtsfest. Ich mo”chte, dass das Neue Jahr 2010 hapiness bringen Sie und alle Ihre Tra”ume wahr werden!

    Elena und meine Familie.

    P.S. Ich u”bersetzte diese Meldung mit Computer U”bersetzer und ich hoffe, dass Sie zu mir in englischer Sprache beantworten kann, weil ich sie studierte an der Schule. Wenn Sie Antwort in deutscher Sprache, werde ich nicht in der Lage, Ihre Botschaft zu verstehen. Danke. Elena.

    Sobald ich dieses gottlose Treiben behoben, und der netten russischen Familie die Hilfe habe zukommen lassen, die sie verdient, werde ich mich
    natürlich auch um dieses Unterfangen kümmern.

    gruß,
    der Großinquisitor

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


+ 八 = 17