Rollituning Part V

Ich bin so langsam ernsthaft am √ľberlegen, ob bei meinem Unfall das

Tuning-Gen

aktiviert wurde, als mir das Auto auf den Kopf fiel.

Seinen Rolli mit zusätzlichen

Reflektoren

zu bekleben, einen

Tacho und R√ľcklicht
(siehe älteren Beitrag)

nachzur√ľsten, ihn mit

Stoßdämpfern

 

auszustatten,den

Kippschutz

zu modifizieren, die

Lager  

auszutauschen, und das

R√ľckenteil

von 3 verschiedenen Rollstuhlherstellern zusammenzufriemeln, wir wollen ja nicht

Die Maus
(siehe älteren Beitrag)

am Rucksack vergessen, erscheint ja irgendwie noch legitim.
Aus medizinischer Sicht sind sogar noch

Carbonkotfl√ľgel

vertretbar,aber mit

 2 Chromleisten,

den

24 Zoll Breitreifen*

*(ok, hoch statt breit)
(siehe älteren Beitrag)

und seiner Lederausstattung in Form meines neuen schwarzen

Nappa-Leder-Sitzkissenbezuges,

 

nehme ich es jetzt mit meinem Rolli mit jedem

3er BMW

auf.

Ein St√ľck korrekt Wurzelholz, 2 Pl√ľschw√ľrfel und eine
8er Billardkugel bekomme ich auch noch irgendwie verbaut.
√úber die Sorte des Wunderbaumes wird derzeit noch gestritten!!

Ich kann beim Fahren beide Ellenbogen raushängen lassen :-)

Tags: , , ,

One Response to “Rollituning Part V”

  1. Anne says:

    Du hast die geh√§kelte Klorolle vergessen und den Wackeldackel musst du auch noch irgendwo unterbringen. Beim Vostellungsgespr√§ch bei BMW bitte nicht den Hut vergessen, dann bekommst du bestimmt das Emblem von denen. W√ľrde sich auf einem eventuell vorhandenen Speichenschutz sicher gut machen ;-) .

    √úbrigens…Hut ab…eine tolle Seite, die du dir da aufgebaut hast.

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


− 4 = three