Rollituning Part V

Ich bin so langsam ernsthaft am überlegen, ob bei meinem Unfall das

Tuning-Gen

aktiviert wurde, als mir das Auto auf den Kopf fiel.

Seinen Rolli mit zusätzlichen

Reflektoren

zu bekleben, einen

Tacho und Rücklicht
(siehe älteren Beitrag)

nachzurüsten, ihn mit

Stoßdämpfern

 

auszustatten,den

Kippschutz

zu modifizieren, die

Lager  

auszutauschen, und das

Rückenteil

von 3 verschiedenen Rollstuhlherstellern zusammenzufriemeln, wir wollen ja nicht

Die Maus
(siehe älteren Beitrag)

am Rucksack vergessen, erscheint ja irgendwie noch legitim.
Aus medizinischer Sicht sind sogar noch

Carbonkotflügel

vertretbar,aber mit

 2 Chromleisten,

den

24 Zoll Breitreifen*

*(ok, hoch statt breit)
(siehe älteren Beitrag)

und seiner Lederausstattung in Form meines neuen schwarzen

Nappa-Leder-Sitzkissenbezuges,

 

nehme ich es jetzt mit meinem Rolli mit jedem

3er BMW

auf.

Ein Stück korrekt Wurzelholz, 2 Plüschwürfel und eine
8er Billardkugel bekomme ich auch noch irgendwie verbaut.
Über die Sorte des Wunderbaumes wird derzeit noch gestritten!!

Ich kann beim Fahren beide Ellenbogen raushängen lassen :-)

Tags: , , ,

One Response to “Rollituning Part V”

  1. Anne 说道:

    Du hast die gehäkelte Klorolle vergessen und den Wackeldackel musst du auch noch irgendwo unterbringen. Beim Vostellungsgespräch bei BMW bitte nicht den Hut vergessen, dann bekommst du bestimmt das Emblem von denen. Würde sich auf einem eventuell vorhandenen Speichenschutz sicher gut machen ;-) .

    Übrigens…Hut ab…eine tolle Seite, die du dir da aufgebaut hast.

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


9 − = 七