Meine Koniferen** vom Sanitätshaus

Startseite

Jeder der mich näher kennt, weiß dass es fast nicht möglich ist, mich ohne Androhung von roher Gewalt, zum  Schweigen zu bringen.

Gestern war es mal wieder so weit:

Anruf beim Sanitätshaus:

Ring, ring..

Hallo, hier Sanitätshaus Liefernix*, Weißnixi*!

Guten Tag, L√∂w am Apparat (so hei√üe ich wirklich), d√ľrfte bitte ich Frau Kompressi* sprechen?

Einen Moment, (Warteschleife: bitte warten, bitte warten…)

Frau Kompressi* ist in Mittagspause…, um was “geht” es denn?

Ich wollte mich erkundigen, ob meine Hilfsmittellieferung auf dem Weg ist!

Das hätten Sie mich ja gleich fragen können, wie heißen Sie denn?
(Ihr Ton war recht knackig).

Löw!

Lo, L√∂ , Loe, wie hei√üen Sie?…

Löw, wie der Bundestrainer!

L√∂w, der Name sagt mir irgendwie was… (Fu√üballbundestrainer???)

L√∂w, ich wei√ü nicht…, ich wei√ü nicht… wie hei√üen Sie mit Vornamen?

Steffen

L√∂w, L√∂w… da war was… einen Moment, (bitte warten, bitte warten…)

Mein Computer heute.. L√∂w, L√∂w.. ich kenne den Namen… (bitte warten, bitte warten…)

Ihre Sendung ist auf dem Weg!

 

Ich weiß jetzt auch wieder, woher ich Ihren Namen kenne:

Ich habe Ihr Päckchen gepackt!!!

 

Ein:” Ich w√ľnsche Ihnen einen sch√∂nen Tag”, brachte ich noch heraus, dann senkte sich mein Kopf langsam auf die Schreibtischplatte.

Heute war ich doch recht erstaunt, dass die richtigen Hilfsmittel im Paket waren. √úblicherweise “geht” das nach Gewicht. Daf√ľr war heute kein Lieferschein dabei. Was soll’s…

*Namen wurden verfälscht!

¬†**Ich wei√ü, wie sich¬†”¬†Koryph√§en” schreibt.

Tags: , ,

Kommentieren

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


sieben + 5 =