Hilfsmittel Tipps und Tricks XIV

Zur Startseite des Eigude Blog

Durch die L√§hmung in meinen Beinen ist die Muskulatur meiner Oberschenkel so derma√üen erschlafft, sprich platt, dass sie mittlerweile einen recht passablen Transporttisch abgeben. Die gr√∂√üte Schwierigkeit besteht lediglich darin, den Beinen¬†zu vermitteln, nicht nach au√üen zu Triften, wenn sie z. B. als Ablage f√ľr eine Flasche alkoholfreies Bier benutzt werden. Die Abwurfrate ist erheblich. Mit dieser Problematik bin ich nicht alleine.
Viele Rollifahrer ‚Äěgehen‚Äú mit ihrem Knietablett quasi in Symbiose.
Ich habe schon ein selbstgebautes Knietablett gesehen, dass mit gr√ľnem Filz bezogen war, mit dem dann abends wahrscheinlich die Pokerrunde um die kleine Rente ausgetragen wird.
Nun Gut!

Bei den Norwegern mit den großen gelben und blauen Einkaufstaschen habe ich ein spitzenmäßiges

Knietablett¬†Modell BR√ĄDA (hei√üt jetzt BYLLAN)

entdeckt. Offiziell handelt es sich hierbei um ein Laptop- Knietisch mit seitlicher Handytasche.

Die Form schmiegt sich ergonomisch um meinen

Waschbärbauch.

Eine Antiruschmatte muss da noch drauf!
Sicherheitshinweis:
Beim BR√ĄDA (hei√üt jetzt BYLLAN) handelt es sich nicht um ein Hilfsmittel.
F√ľr herab fallende Teile wird keine Haftung √ľbernommen.
Es besitzt keine Hilfsmittelnummer und kann auch nicht vom Arzt verschrieben werden. Die immensen Anschaffungskosten von 14,95‚ā¨ sind vollst√§ndig vom Patienten zu tragen und sind nicht steuerlich absetzbar.

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Ihr k√∂nnt euch √ľber das RSS Artikel-Feed immer √ľber neue Blogs informieren lassen. Hier klicken

Tags: , , , ,

Kommentieren

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


× 2 = vier