Danke, danke, danke…

Zur Startseite des Eigude-Blogs

Dies ist f√ľr mich der schwerste Artikel in den letzten acht Jahren seit ich den Blog habe.

Ich kann meine Dankbarkeit nicht in Worte fassen.
Jetzt ist es heute schon genau ein Jahr her, als ich am 12.07.15 dem da Oben gerade noch so von der Schippe gesprungen bin.

Wenn ich alles zusammenrechne,  was sich mein Körper sonst noch so noch ausgedacht hat (siehe ältere Blog), komme ich auf 44 Wochen in 4 verschiedenen Kliniken im Rhein-Main Raum seit Juli letzten Jahres.
Ich fange zwar wieder ungef√§hr da an, wo ich vor acht Jahren nach meinem Querschnitt-Unfall schon einmal war, doch ich m√∂chte nicht zu viel jammern, denn ich bin froh, dass ich √ľberhaupt noch da bin. (5 % √úberlebenswahrscheinlichkeit ist nicht mehr allzu viel.)

Alles wollt Ihr wirklich nicht wissen. Es gibt so viele Krankheiten und ich lege keinen Wert darauf, auf diese Weise Latein zu lernen. Ab jetzt bleibt die Hand unten, auch wenn ich mir daf√ľr einen Stein daran binden muss.

Ich möchte mich an dieser Stelle insbesondere bei meiner Frau, meinen Eltern, meinem Bruder, meiner Schwiegermutter, den Rest meiner ganzen Familie, den Schwestern und Pflegern, Doktoren/innen, Therapeuten/innen in der BGU- Klinik Station K3/K8 und der Intensivstation im Nordwestkrankenhaus auch in Frankfurt am Main und allen anderen Freunden und Bekannten herzlichst danken, die an mich gedacht haben, mir halfen und mir immer noch helfen und die es mir ermöglichten wieder im Leben anzukommen.
Nachts hatte ich viel Zeit zum √ľberlegen, aber ich wei√ü nicht, wie ich es ohne euch geschafft h√§tte. So eine Nacht kann ganz sch√∂n lang sein.
Ich kann meine Dankbarkeit nicht in Worte fassen. Der Weg ist noch weit, doch ich werde euch alle mit meiner positiven Einstellung und Trainingseifer nicht enttäuschen, das kann ich euch versprechen.
Seit Freitag 01.07.16 bin ich jetzt wieder dauerhaft zuhause.

Dies war hoffentlich f√ľr die n√§chsten sieben Jahre, wenn meine Medikamentenpumpe wieder getauscht werden muss, der letzte Blog √ľber irgendwelche Krankheiten. Dieses Thema wird m√∂glichst aus dem Blog verbannt.

Auch wenn ich wiederhole:

Danke, danke, danke…,

dass ihr im letzten Jahr so intensiv f√ľr mich da wart und immer noch seit.

Tags: , ,

Kommentieren

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


+ vier = 12