Bremskeil Part XIII Ich bin schuld!

Startseite

Wenn ich alle 3 Monate am Quartalsanfang in die Schlangengrube springe, √ľber der das Schild

“Ben√∂tigte Tabletten und Hilfsmittel”

h√§ngt, gebe ich mir mittlerweile pauschal selbst die Schuld. Wenn trotz all meiner Bem√ľhungen nie etwas sofort klappt, muss es letztendlich an mir selbst liegen, anders ist das f√ľr mich nicht mehr zu erkl√§ren.

Im Buch “Per Anhalter durch die Galaxis” von Douglas Adams gibt es einen Lastwagenfahrer, der immer im Regen mit seinem Auto unterwegs ist. Kaum zu glauben…er ist ein Regengott, er wei√ü es halt selbst nicht.

So √§hnlich ist es bei mir mit meinen Bestellungen der Tabletten und Hilfsmittel bestimmt auch, denn ich m√ľsste ansonsten behaupten, dass keiner mehr seine Arbeit ordentlich macht, und so anma√üend bin ich nicht.

Nachdem ich alle 3 Monate meinen 10 ‚ā¨-Mitgliedsbeitrag bezahlt habe, geht der Spa√ü wieder los. Ich bekomme von meinem Hausarzt ein B√ľndel Rezepte, bei denen man bei 16 Positionen nicht erwarten kann, dass alles richtig ausgef√ľllt ist. Es muss an meinem Karma liegen, dass selbst die korrigierten Rezepte manchmal auch noch kleinere Fehler aufweisen.

Wenn alles stimmt, werden die Rezepte dann in 2 Häufchen getrennt, Hilfsmittel- bzw. Tablettenrezepte, und dann sofort eingescannt, denn ich traue mir selbst nicht mehr.

Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass ich immer so ziemlich den selben Kram benötige.

Die Bestellung der Hilfsmittel tätige ich per E-Mail, wobei ich die eingescannten Rezepte anhänge, und die Originalrezepte dann später auf dem guten alten Postweg nachschicke.

F√ľr meine Apothekenbestellung benutze ich ein herk√∂mmliches Telefon. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich abends dann alle Tabletten wie geordert in den richtigen Mengen und von den richtigen Herstellern erhalte, geht gegen null und geh√∂rt ins Reich der Phantasie.

Man kann doch auch nicht ernsthaft erwarten, dass bei einer Nachlieferung, bei der auf dem Lieferschein 3 P√§ckchen stehen, auch 3 P√§ckchen darin sind. Bei 2 P√§ckchen sind noch 66% richtig, Note 4. Ausreichend, na gut…

Die Tablettenmenge war diesmal richtig, aber daf√ľr der Lieferschein nicht.

Jetzt hat der Bote mir ein P√§ckchen Tabletten in den Briefkasten geworfen, die ich pers√∂nlich heute noch zur√ľckbringe, wobei ich der √úberzeugung bin, dass ich genau dieses P√§ckchen in 3 Monaten sowieso wieder in meinen H√§nden halte, das sind keine Aspirin.

Warum klappt das nie, das kann nur an mir liegen…

Mit meinen Hilfsmitteln ist es auch nicht besser.

Durch den so genannten Direktversand erhalte ich meine Materialien von 4 verschiedenen Zustellern, die mich zwischen 10 und 19 Uhr beehren.

Die Jungs wollen mir immer die Kartons auf die Knie stellen und wegrennen, das find ich gar nicht gut. Am Abend erinnert meine Wand im Flur mit seinen ganzen Kartons dann immer ein bisschen an die Berliner Mauer. Ich habe den Verdacht, dass die nur Zusteller heißen, weil sie einem immer den Flur zustellen.

In einem der Versandlager scheinen die zu viel Kartonage und F√ľllmaterial zu haben. F√ľr 4 P√§ckchen Kompressen und 1 Liter Reiniger benutzen die einen Karton von 60cm x 60cm. Wie mein Freund immer zu sagen pflegt: Logistik hat nichts mit Logik zu tun.

Diesmal waren es auch noch die falschen Kompressen, die können ihren Karton wieder abholen, solange steht der mir wieder nur wieder im Weg rum. Vielleicht werfe ich denen aus Rache noch ein paar alte Ordner aus meiner Ausbildungszeit mit in die Kiste.

Ich möchte mich nicht mehr aufregen und halte es wie Douglas Adams:
Ich bin wahrscheinlich ein

Fehllieferungs-Gott.

Wenn immer alles gleich klappen w√ľrde, k√∂nnte ich bestimmt ein paar Tabletten weniger nehmen ;-)

Tags: , , ,

2 Kommentare zu „Bremskeil Part XIII Ich bin schuld!“

  1. Kurt sagt:

    Mein Tip: Gebrauchte Kartonage und F√ľllmaterial bei Ebay verticken

  2. michel sagt:

    oder wir basteln uns eins….

    http://www.artikelmagazin.de/familie/oekologischer-spielspass-playmais-mit-maiskloetzchen-natuerlich-spielen.html

    auch kartonagen o.√§. m√ľ√üen nicht einfach lieblos entsorgt werden….

Kommentieren

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


+ sechs = 12