Jahresrückblick 2018 – Teil 1

Startseite des Eigude-Rollifahrer-Blog

Leider war ich schon länger etwas schreibfaul. Mittlerweile werde ich schon als Profi-Patient bezeichnet.

Neben zahlreichen Besuchen bei meinem Hausarzt und diversen Spezialisten wie HNO, Lungenfacharzt, Phoniator, Urologe und diversen Krankenhausbesuchen habe ich regelmäßige Physiotherapie- und Logopädie-Termine und muss mich um die Verordnungen aller Art für Medikamente, Hilfsmittel, Therapien und Rollstuhlreparaturen kümmern.

Zu allem Überfluss hatte ich mit meinem Handbike im September noch eine Kollision mit einem Linienbus (unverschuldet), bei der ich mir erstens die Hand brach und zweitens mein Rolli seitdem nicht mehr geradeaus fährt. Ich schlage mich seitdem mit Krankenkasse und Sanitätshaus wegen einer Rollstuhlreparatur herum und warte immer noch (!) auf die Lieferung und Einbau der Ersatzteile.

Und als wären meine speziellen medizinischen Belange noch nicht genug, schnitzte man mir Anfang des Jahres im Gesicht herum, und Ende des Jahres brach mir ein Stück Zahn ab.

Dieses Jahr waren es immer nur ein paar stationäre Tage im Krankenhaus.

Man muss nicht zwingend Fußballer sein, um in dem Kaisersaal vom Römer in Frankfurt eingeladen zu werden.

Ob die Krawatte vom Pflaster im Gesicht ablenkt?!

Es wurde erst nach zwei Wochen festgestellt, dass die Hand zweimal gebrochen war.

Dennoch gibt es tatsächlich noch ein Leben außerhalb der Medizin! Und ich lasse mich durch nichts davon abbringen, daran teilzunehmen.

Ich war dieses Jahr wieder bei zahlreichen Konzerten, im Stadion bei „meiner“ Eintracht (Pokalsieger), beim Essen & Trinken, bei mehreren Comedy-Veranstaltungen, ich war im Theater, Kino und im Museum, außerdem war ich im Urlaub, und Zumba-Tanzen habe ich auch gelernt.
Vom Zumba-Tanzen habe ich ja bereits berichtet, der Rest folgt noch…

Hier geht’s,…ääh..fährt man zur

Ihr könnt euch über das RSS Artikel-Feed immer über neue Blogs informieren lassen. Hier klicken

Tags: , , ,

Kommentieren

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


fĂĽnf × 8 =