Teneriffa Part V

Zur Startseite

Die Barrierefreiheit von Los Christianos hatte ich bereits erw├Ąhnt. Sie haben dort einen eigenen Bereich f├╝r uns
Rolli- und Scooterfahrer am Strand eingerichtet.

Man kann mit seinem Rolli auf Holzplanken bis fast ins Wasser fahren.

Wenn man wirklich ins Wasser m├Âchte, sind da zwei Rollibademeister die einen mit Lifter in einem

Strandrolli

 

umsetzen und ├╝ber den Sand ins Wasser fahren.

Die Jungs haben mich im Laufschritt ├╝ber den Strand geschoben. Ich war geschockt, dass sich Spanier so schnell bewegen k├Ânnen, Respekt.

Nach 3,5 Jahren das erste Mal wieder im Meer baden,
was ein Gef├╝hl!

Ich war kaum im Wasser, begann das gro├če Fischsterben.

Tags: , , , , ,

3 Kommentare zu „Teneriffa Part V“

  1. Karin sagt:

    Hallo Steffen – super Bilder!!!
    Du hast wohl den einzigen Fisch, der sich an die Playa de las Vistas verirrt hat, zu Tode erschreckt. Vermute es lag an deinem Hut!

    Liebe Gr├╝├če aus Wien!

  2. Rollinator sagt:

    Na, na Karin,
    was muss ich da lesen!
    Meine Kopfbedeckung m├╝sste eine Hilfsmittelnummer haben.

    Extra gekauft zum Handbike fahren.
    Modell:

    Lawrence von Arabien mit Nackenschutzl├Ąppchen

    Was f├╝r Passivrollifahrer gut ist (Kinderwagenbenutzer), kann f├╝r uns
    Hobbits doch nichts schlechtes sein?

  3. Karin sagt:

    Unbedingt Hilfsmittelnummer anlegen f├╝r: alternatives Fischen. LG

Kommentieren

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


− 3 = eins