Eigude Pranger Part XX

Zur Startseite

Was¬†ist ein¬†absolutes “Muss” kurz vor Weihnachten?

Nat√ľrlich ein Besuch in den R√§umlichkeiten der n√§chstgelegenen klassischen Postfiliale. Da man mit einer Warteschlange bis auf die Stra√üe rechnen sollte,¬†ist Winterkleidung ¬†ratsam. Es war kaum zu glauben, aber es war nach ein bisschen Hupen auch der 2. Behindertenparkplatz frei und ich hatte die Poolposition, siehe “Astra” unten links.

Ich war direkt ein bisschen entt√§uscht, keine Warteschlange in die K√§lte, und ich war so dick angezogen…!!!

Nach 20 Minuten war ich wieder drau√üen, niemanden √ľber den Fu√ü gefahren und keine Visitenkarten ausgetauscht, das ging schneller, als im Sommer!!!

Es wäre fast ein fast perfekter Post-Abohol-Tag geworden, wenn die da nicht diesen bekifften Bauingenieur gehabt hätten, der die Rampe zwar Barrierefrei, aber nicht Fugenlos entworfen hat. Diese Regenrinne hat ein tolles Design :-(

Das hat schon was, wenn man auf der

Kinderwagen-Rollifahrerrampe

wie im Gully mit den Vorderr√§dern stecken bleibt und sich “destewegen” auch noch das 2.Schienbein bricht.

Muss ich jetzt auch noch eine Petition¬†f√ľr “Fugenlose-Regenrinnengitter auf Rollstuhlrampen” im Deutschen Bundestag einreichen???

Tags: , , , , ,

1 Kommentar zu „Eigude Pranger Part XX“

  1. Rolling Robo sagt:

    Ich weiß ja nicht, was der Architekt genommen hat, aber davon hätte ich auch gern was.

Kommentieren

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


+ sechs = 12