Eigude Pranger XXII

Startseite

Traurig, traurig, traurig…!!!

Als ich diese neue Behindertentoilette in einem Krankenhaus sah, kam ich doch ein wenig ins Gr√ľbeln und packte erst einmal meinen Fotoapparat aus.

Die Toilette behindert!!!

Ich erachte die Ausstattung und Ausf√ľhrung, im freundlichen Worten beschrieben, als etwas ungl√ľcklich gel√∂st und erkl√§re diese Behindertentoilette zum Patient.

Das ganze f√§ngt damit an, dass kaum ein Rollifahrer die Schiebet√ľr von innen abschlie√üen kann, da das Schloss recht hoch angebracht ist. Das geht auch anders, siehe √§lteren Beitrag.

Das umsetzen vom Rollstuhl auf die Toilette w√§re etwas m√ľhsam bis gef√§hrlich, da kein zweiter Haltegriff neben der Toilette montiert ist. Ich kenne die offizielle Vorschrift nicht, aber zwei Haltegriffe erachte ich in einer Krankenhaus-Behindertentoilette als Selbstverst√§ndlichkeit.

Der Toilettenpapier-Wandabroller ist derzeit arbeitslos. Die Papprolle hat wahrscheinlich der letzte Gast in die Toilette geworfen oder zum Basteln mitgenommen, da ein M√ľlleimer auch nicht vorhanden ist.
Das Toilettenpapierangeln, ist bei der Entfernung zur Wand sowieso etwas tricky…!!!

Vielleicht wäre mit etwas Physiotherapie, eventuell die neue Toilettenrolle unter der Toilette ohne ungewollten Bodentransfer erreichbar.

Ich weiß nicht, ob es den Tatbestand der

Voraussichtlich-Grobfahrlässig-Unterlassene Hilfeleistung

gibt, aber diese ist hier gegeben.

Eine nicht abgewickelte Notknopfschnur ist mich nicht hinnehmbar. Ich h√§tte sie ja abgewickelt, aber ich kann das mit meiner Motorik deffinitiv nicht…!!!

Es geht auch anders. In der Pool-Dusche im Mar y Sol- Rollstuhlfahrerhotel in Teneriffa siehe ältere Beiträge, sind geich mehrere Nottaster vorbildlich in Bodenhöhe angebracht.

Mein Freund meinte, wenn ich sowieso nicht die T√ľr abschlie√üen k√∂nnte w√§re es auch nicht vonn√∂ten, dass ich die Notschnur k√§me wenn ich auf dem Boden l√§ge.

Ich m√ľsse mich dann ja nur bis zur T√ľr robben und auf den n√§chsten Patienten warten.

Tags: , , ,

Kommentieren

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


sechs + 8 =