Artikel-Tags: „Mar y Sol“

Geister-Bad

Freitag, 31. Oktober 2014

Startseite des Eigude Blog

In einem ausgewiesenen Rollifahrerhotel ist es eine Selbstverständlichkeit, dass die Bäder barrierefrei sind und eine befahrbare Dusche haben.

Badewannen werden eher selten von uns Rollifahrern benutzt.
Da haben doch spanische Monteure die ehemalige Badewanne zugemauert und eine Ablage f√ľr uns Vielfahrer daraus gemacht. Find ich gut!

Meine Frau f√ľhlte sich als Fu√üg√§nger diskriminiert.

Bei näherer Betrachtung könnte es sich auch um einen

Sarkophag eines Grabmals

handeln.

Die Frage, ob da wirklich noch jemand darin liegt, stellt man sich besser nicht.

Klickt hier auf Comedy, da gibt es noch mehr Unsinn ;-)

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Ihr k√∂nnt euch √ľber das RSS Artikel-Feed immer √ľber neue Blogs informieren lassen. Hier klicken

Neues vom Spocht V, Rollstuhlgolf

Sonntag, 9. Juni 2013

Startseite

Schnuppergolfen in Teneriffa

Ich hatte bereits vor einem Jahr √ľber einen Elektrorollstuhl berichtet, mit dem Golf spielen kann, (siehe √§lteren Beitrag).

In Teneriffa kann man sich im Hotel Mar y Sol in Los Christianos, einen solchen Golfrolli ausleihen und auch mit Trainer auf dem Golfplatz eine Runde drehen.

Da ich in einem fr√ľheren Leben einst Feldhockey spielte und ich gerne wieder mal gegen einen Ball schlagen wollte, war meine Neugier umso gr√∂√üer.

Dieses Jahr hatte ich sogar die Möglichkeit, mit meinem Bekannten Christian Nachtwey, ein ehemaliger Europameister- und Mannschaftskapitän der deutschen Nationalmannschaft im Rollstuhlgolf, mich der Herausforderung des Golfspiels zu stellen/sitzen.

Christian ist nicht nur ein hervorragender Golfer, sondern hat auch eine Firma die diese Golfrollis fertigt. www.powerbasetec.de

Ich bin in meinem Leben schon viele Gabelstapler, Hebeb√ľhnen und √§hnliche Fahrzeuge mit Joystick gefahren, aber eine so filigrane Steuerung wie bei dem Golfrolli war mir neu. Da macht alleine schon das rumfahren richtig Spa√ü.

Wie ich allerdings den Golfschläger mit meiner eingeschränkten Fingerfunktion halten und dann auch noch einen Ball treffen sollte, war mir doch noch ein wenig unklar.
Solche “Kleinigkeiten” muss man sportlich sehen, uns fiel bisher immer eine L√∂sung etwas ein.

Man wird an den Knien und Oberk√∂rper wie bei meinem Stehstuhl Zuhause festgeschnallt und dann “geht die Reise in den Himmel los.

Ich muss zugeben, wir waren “nur” auf der Driving-Range.

Nachdem wir den Golfschläger mit Klettbandgurten und Panzerband an meine Hand geklebt hatten, konnte die Versuchsreihe Golf spielen 1.0 anstatt Golf fahren 12.1 Jahre gestartet werden.

Zu meiner √úberraschung braucht man kaum Kraft, so dass sich der Ball auch bei mir bewegt.

Es scheint mir, dass man Rollifahrer Golfspielen schneller lernen kann, als ein Fußgänger, da man beim Schlag wegen der Gurte den Oberkörper nicht verdreht.

Das macht einen riesen Spaß, ich kann nur jedem empfehlen, das einmal auszuprobieren.

Rolligolfen kann man auch auf Mallorca, dies bietet dort die “FUNDACI√ďN HANDISPORT Mallorca” an.

Mit ihnen war ich vor zwei Jahren einmal “Segeln”. Es war damals ein perfekter Tag, (siehe √§lteren Blog).

So eine Rolle Panzerband, brauch man schon pro Loch…

Nachdem ich meine “Geheimwaffe”, den mitgebrachten Eintracht-Frankfurt-Golfball auspackte, war Christian gegen mich quasi chancenlos ;-)

Hilfsmittel Tipps und Tricks XXX

Samstag, 16. März 2013

Startseite

Ich wollte mich beim letzten Aufenthalt im Rollifahrerhotel Mar y Sol in Teneriffa (siehe √§ltere Beitr√§ge) in der Turnhalle k√∂rperlich ert√ľchtigen, als ich die Schottin Mary kennenlernte.

An ihrem Rolli waren mit Schlauchschellen zwei Aluminiumrohre befestigt, was mich doch etwas neugierig machte.

Mit dieser Konstruktion konnte sogar ich nichts anfangen!!!

Es stellte sich auf Nachfrage meinerseits heraus, dass man in die Rohre die Stäbe hineinsteckt, mit denen man beim Rollstuhl-Curling den Stein anschiebt. Curling-Sport ist in Schottland sehr verbreitet. Falls jemand mit dem Begriff Curling nichts anfangen kann, es ist eine dem Eisstockschießen ähnliche, jedoch olympische Sportart.

Als sie dann auch noch einen schwarzen Bandagen-Handschuh auspackte, der ein bisschen daran erinnerte, als wolle sie mit mir zw√∂lf Runden in dem Boxring steigen, anstatt mit mir die Tischtennisb√§lle gro√üz√ľgig in der Turnhalle zu verteilen, machte sie mir Angst.

Mit diesem speziellen Klettband-Handschuh Modell Hand Grip hält sie die Schiebestange beim Rollstuhlcurling, mit der der Spielstein bewegt wird, einen Tischtennis-, Badminton- oder auch Hockeyschläger fest in der Hand. Dies funktioniert super, obwohl sie auch Tetra wie ich ist und auch sehr eingeschränkte Fingerfunktionen hat.

Man kann den¬†Handschuh auch¬†besonders gut zum Hanteltraining, oder auch angeblich zum Spielen mit der “Wii” benutzen.

Ich sollte vielleicht erst einmal mit einer 500 Gramm Hantel beginnen, aber was macht man nicht alles f√ľr ein gutes Foto ;-)

Der Handschuh ist von der englischen Firma active hands, die sich auf Handaptionen f√ľr Gehandicapte (auch f√ľr Kinder) spezialisiert haben.

www.activehands.com

Ich habe mir ein solchen Handschuh in England bestellt. Er wurde innerhalb von einer Woche geliefert. Der Preis ist mit 65 ‚ā¨ recht knackig, aber gerechtfertigt.

Wenn Ihr euch den Handschuh online bestellt, achtet darauf, dass das H√§kchen bei “Linker Handschuh” gesetzt ist. Man kann¬†den linken Handschuh aber auch problemlos an der rechten Hand anziehen ;-)

Die Engländer waren schon immer ein bisschen verdreht, das liegt wahrscheinlich daran, dass der genetische Pool als Inselbewohner ausgeschöpft ist.

Jetzt kann ich auch endlich wieder einen kleinen Hammer festhalten, wenn ich dringend mein Sparschwein besuchen muss.

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Eigude Pranger XXII

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Startseite

Traurig, traurig, traurig…!!!

Als ich diese neue Behindertentoilette in einem Krankenhaus sah, kam ich doch ein wenig ins Gr√ľbeln und packte erst einmal meinen Fotoapparat aus.

Die Toilette behindert!!!

Ich erachte die Ausstattung und Ausf√ľhrung, im freundlichen Worten beschrieben, als etwas ungl√ľcklich gel√∂st und erkl√§re diese Behindertentoilette zum Patient.

Das ganze f√§ngt damit an, dass kaum ein Rollifahrer die Schiebet√ľr von innen abschlie√üen kann, da das Schloss recht hoch angebracht ist. Das geht auch anders, siehe √§lteren Beitrag.

Das umsetzen vom Rollstuhl auf die Toilette w√§re etwas m√ľhsam bis gef√§hrlich, da kein zweiter Haltegriff neben der Toilette montiert ist. Ich kenne die offizielle Vorschrift nicht, aber zwei Haltegriffe erachte ich in einer Krankenhaus-Behindertentoilette als Selbstverst√§ndlichkeit.

Der Toilettenpapier-Wandabroller ist derzeit arbeitslos. Die Papprolle hat wahrscheinlich der letzte Gast in die Toilette geworfen oder zum Basteln mitgenommen, da ein M√ľlleimer auch nicht vorhanden ist.
Das Toilettenpapierangeln, ist bei der Entfernung zur Wand sowieso etwas tricky…!!!

Vielleicht wäre mit etwas Physiotherapie, eventuell die neue Toilettenrolle unter der Toilette ohne ungewollten Bodentransfer erreichbar.

Ich weiß nicht, ob es den Tatbestand der

Voraussichtlich-Grobfahrlässig-Unterlassene Hilfeleistung

gibt, aber diese ist hier gegeben.

Eine nicht abgewickelte Notknopfschnur ist mich nicht hinnehmbar. Ich h√§tte sie ja abgewickelt, aber ich kann das mit meiner Motorik deffinitiv nicht…!!!

Es geht auch anders. In der Pool-Dusche im Mar y Sol- Rollstuhlfahrerhotel in Teneriffa siehe ältere Beiträge, sind geich mehrere Nottaster vorbildlich in Bodenhöhe angebracht.

Mein Freund meinte, wenn ich sowieso nicht die T√ľr abschlie√üen k√∂nnte w√§re es auch nicht vonn√∂ten, dass ich die Notschnur k√§me wenn ich auf dem Boden l√§ge.

Ich m√ľsse mich dann ja nur bis zur T√ľr robben und auf den n√§chsten Patienten warten.

Neues vom Spocht III

Donnerstag, 30. August 2012

Startseite

Heute beginnen die

Paralympics in London!

Mein persönlicher Tipp, seht euch

Rollstuhl Rugby und Rollstuhlbasketball

im Fernsehen an. Es ist unfassbar, wie schnell man mit einem Rolli fahren kann!!!

Im Februar 2012, als ich in Teneriffa im Rollifahrerhotel “Mar y Sol” war, hatte dort die schwedische Nationalmannschaft Rollstuhl Rugby trainiert, (siehe √§lteren Beitrag mit Video).

Ich hatte mich einmal mit Rollstuhlhockey versucht, “Neues vom Spocht II”.

Bei der Eröffnungsfeier habe ich sogar einen schwedischen Spieler wiedererkannt.

Rollstuhlbasketball ist Power pur :

Frankfurt “Mainhatten Sky-Wheelers”

Segeln ist nat√ľrlich auch paralympisch!

In Mallorca gibt es eine Organisation FUNDACI√ďN HANDISPORT
mit denen man als Rollifahrer au√üer Wasserski, Golf und Strandbuggys fahren, auch Segeln “gehen” kann.

Habe ich nat√ľrlich ausprobiert, es war ein perfekter Tag:

Was wäre wohl passiert, wenn mein Segellehrer (hinten im Bild), ins Wasser gefallen wäre?

F√ľr die n√§chsten Paralympics muss ich noch ein bisschen trainieren. ;-)

Hilfsmittel Tipps und Tricks Part XLX

Donnerstag, 22. März 2012

Zur Startseite

Als Mann hat man schon evolution√§r bedingt das Technik-Gen. Was in der Steinzeit noch die damalige Hightech-Mamor-Steinaxst mit polierten Eichenholzgriff war, ist heute der 60 Zoll 3D-Fernseher mit Dolby 16:1. Die neue Ballerconsole f√ľr den Computer ist wahrscheinlich moderner als alles was die Bundeswehr besitzt und nat√ľrlich der K√ľhlschrank mit Wifi und integrierten Eisw√ľrfelspender nicht zu vergessen, bei dem man die Form der Eisw√ľrfel direkt mit dem Tablet von der Couch aus individuell als CAD- Datei vorw√§hlen kann.
Letztendlich ist es ganz einfach, wenn der Mann etwas nicht kann, muss die Technik ran…!!!
Ich spiele nicht auf das Schlafzimmer an.

 Thema heute: Golf!!!

Außer dass ich 12 Jahre einen VW Golf gefahren bin, hatte ich mit dem gleichnamigen Rasensport nicht viel zu tun, ich spielte einst Feldhockey.

Wenn man als Rollifahrer nicht mehr stehen kann, gestaltet sich der Abschlag am Vereinshaus auf dem Golfplatz etwas schwierig. Die Variante, dass einen 2 starke Caddies bei jedem Schlag hochheben scheint mir m√∂glich, ich glaube aber dass die Jungs nach dem 12.Loch ein wenig schw√§cheln. Da muss die Technik wieder ran. Daf√ľr gibt es den

Powergolfer!

Der Powergolfer ist ein gut motorisierter, sehr wendiger Elektrorolli mit einer Aufstehfunktion, ähnlich meines Stehstuhls (siehe älteren Beitrag).

Man schnallt sich an Beinen und Bauch an, beamt sich hoch bis man steht und schlägt wie alle andern auch auf den unschuldigen Golfball ein.

Hier erklärt der Konstrukteur persönlich, wie dies funktioniert.
Ich konnte leider keinen Selftest wegen meines noch nicht verheilten Beinbruchs durchf√ľhren. Mich hat das Teil trotzdem √ľberzeugt. F√ľr golfende Rollifahrer ist dies ein super Hilfsmittel.

Der Powergolfer ist mit kleineren Modifikationen auch als, ich nenn ihn mal Powerangler erh√§ltlich. Erfolgreiche Fischz√ľge k√∂nnen jedoch nicht garantiert werden.

Im integrierten Kofferraum ist f√ľr genug Bordwerkzeug Platz, durch den der Powergolfer auch zum Rollstuhl-Servicefahrzeug wird. Der seitliche Haltegriff, mit einem Golfball gepimpt, ist auch als Montage- und Reparaturhammer verwendbar.

Durch die Stehfunktion des Powergolfers musste ich mich im direkten Battle mit meinen Minitrac letztendlich nach harten Kampf geschlagen geben.

Auf die Anfrage von mir, ob es den Powergolfer auch mit M√§hbalken g√§be, erhielt ich die Antwort, wenn ich dies wolle…nichts scheint unm√∂glich!!!

Nähere Infos und Video unter www.powergolfer.de

¬†Ob die Krankenkasse die Anschaffungskosten des Golfrollis √ľbernimmt bezweifele ich, aber als n√§chstes Geburtstagsgeschenk warum nicht… ;-)

Neues vom Spocht Teil II

Samstag, 17. März 2012

Startseite

Die Liegen im Mar y Sol in Teneriffa am Pool sind f√ľr uns Rollifahrer extra hoch, damit man einfacher umsetzen kann.

Da aber¬†st√§ndiges Rumgelungere auf der Liege zu dauerhaften R√ľckensch√§den f√ľhren kann, hatte ich beschlossen ein wenig Ausgleichssport zu betreiben.

Nach dem Trainingsspiel der schwedischen Nationalmannschaft im Rollstuhlrugby (siehe √§lteren Beitrag) stand die Sporthalle unseres Hotels wieder¬†uns Touris zur Verf√ľgung.

Die Idee meiner Kollegen Rollstuhlhockey zu spielen, fand ich recht reizvoll.

Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxie … oder so ungef√§hr vor 25 Jahren, als ich das letzte Mal einen Hockeyschl√§ger in der Hand hatte.
Seinerzeit spielte ich ein paar Jahre bis zur A-Jugend bei SC 1880 Frankfurt Feldhockey im Verein. Damals nat√ľrlich mit richtigen Holzschl√§gern.

Die Plastikschläger waren mit ihren ca. 200g wirklich nicht schwer. Da war sie aber wieder, die Herausforderung: Wie spielt man Hockey, wenn man den Schläger als Tetra wegen der Lähmung der Hände nicht festhalten kann.

Die ersten Versuche, den Schl√§ger mit Bandageb√§ndern und Theraband an den Arm zu binden, f√ľhrten nicht zum gew√ľnschten Erfolg.

Mit schwarzem Panzerklebeband konnte eine spiel√ľberdauernde

Hockeyschläger-Hand-Arm-Adaption

erreicht werden. Ich war mit dem Ergebnis durchaus zufrieden, und das Rollstuhlhockeymatch machte viel Spaß.

Nach dem Spiel gab es eigentlich nur einen Verlierer, meine Haut… !!!

Rollstuhlhockey eignet sich hervorragend zur dauerhaften Haarentfernung ;-)

Rollstuhl-Rugby

Samstag, 3. März 2012

Startseite

Wenn man im Rolli sitzt und zusätzlich zu den Beinen auch die Arme oder Hände gehandicapt sind, macht Rollstuhlbasketball wenig Sinn.

Es gibt es eine Sportart, bei der man sich trotzdem so richtig austoben kann:

Rollstuhlrugby,

 

fr√ľher auch M√∂rderball” genannt.

Da f√ľhlt man sich als Spieler bestimmt ein bisschen wie fr√ľher beim Autoscooter auf dem Rummel.

Das Ziel des Spieles ist, √§hnlich wie beim American Football, einen Ball mit dem Rolli von der einen Seite des Spielfeldes √ľber die Endzone der anderen Seite zu fahren. Ein Angriff muss innerhalb von 40 Sekunden beendet sein.

Jede Mannschaft hat 4 Spieler, da geht’s richtig zur Sache.

Ich hatte das Gl√ľck, mir in der neuen Sporthalle des Mar y Sol Hotel in Teneriffa (siehe Bericht unten) Rollstuhlrugby auf h√∂chstem Niveau ansehen zu k√∂nnen.

Die schwedische Nationalmannschaft, die amtierender Europameister ist, war zum Trainingslager f√ľr die Paralympics 2012 London im selben Hotel. 3 Kanadier waren als “Sparringspartner” mit dabei. (Der schwedische Trainer ist Kanadier).

 

Auf den Greifringen der R√§der der Sportrollis ist schwarzes Harz, zur besseren Haftung, wie beim Hochsprung. Nach dem 1. Training war die Sporthalle eingeweiht, der neue Parkettboden hatte ein paar schwarze Streifen. Abfotografiert, w√§re man mit dieser “Sportkunst” bei der n√§chsten Documenta wahrscheinlich¬† mit Preisen √ľberh√§uft worden. Angeblich k√∂nne man die Streifen wieder wegwischen. Schade eigentlich.

Morgens wurde trainiert und nachmittags gespielt.

Das Spiel dauert 4 mal 8 Minuten.

Das Zusammenknallen der Rollis hat man noch im 3. Stock der Hotelanlage gehört. Die speziellen Sportrollis bestanden quasi nur aus Beulen und wurden schon häufig geschweißt.

Manchmal erinnert eine gute Verteidigung, sprich frontal mit dem Rolli auf den Gegner, an Steinböcke in den Alpen bei der Brunft.

Video hier aufs Bild Klicken!


Rollstuhl-Rugby

Unglaublich, wie schnell man mit einem Rolli fahren kann…!!!

Hin und wieder ein √úberschlag eines Spielers im Rolli und ein paar geplatzte Reifen geh√∂ren zum M√∂rderball… √§h… Rollstuhlrugby nat√ľrlich dazu.

Das Spiel ist von sehr viel Taktik geprägt.

Wenn 2 Spieler von 4 Spielern z. B. einen Gegner blocken, ist Platz seinem Mitspieler den Ball zuzuwerfen, man ist ja nur zu Viert, der es dann m√∂glicherweise durch die Endzone schafft. Vielleicht ist der Blockierte auch “stehend” 2 Meter gro√ü, f√§ngt den Ball und gibt ihn weiter, alles ist m√∂glich. St√§rker gehandicapte Spieler sind Verteidiger und stellen sich dem vermeintlichen St√ľrmer in den Weg. Sie haben eine Art Korb vorne am Rolli, der sich zum Blockieren und als “Rammbock” eignet.

Das komplette Spielgeschehen √§ndert sich sek√ľndlich und ist spannend ohne Ende.

Krach-Bumm und ein bisschen wie Schach, was will man als Mann mehr ;-)

Die Spiele wurden von einer recht bestimmenden Schiedsrichterin mutigerweise ohne Stahlkappenschuhe geleitet.

Ich kann jedem empfehlen, sich bei den Paralympics Rollstuhlrugby anzusehen. Ich hoffe, dass Spiele √ľbertragen werden, obwohl Deutschland nach meiner Info als 6. der Europameisterschaft leider nicht qualifiziert ist.

Trainings- und Testwoche Teneriffa

Mittwoch, 29. Februar 2012

Zur Startseite

Nachdem ich die letzten Tage fast ausschlie√ülich mit meinem Hobby als Fachkraft f√ľr B√ľrokommunikation verbracht habe (telefonieren, Rechnungen bezahlen, Papier scannen, lochen, abheften oder Shreddern, ok, ist auch alles Ergotherapie), geht‚Äôs jetzt wieder los:

Das Hotel Mar y Sol im S√ľden Teneriffas geh√∂rt zu den bekanntesten Rollifahrerhotels.

Warum man dies unbedingt oben am H√ľgel gebaut hat, ist nur damit zu erkl√§ren, dass irgendjemand der Meinung war, der Rollstuhlschubser m√ľsse auch ein bisschen trainieren.

Viele ‚ÄúNeurollifahrer‚ÄĚ machen dort ihren ersten Urlaub, da man mit dem angegliederten Sanit√§tshaus Lero, die auch 24 Stunden Pflegeleistungen anbieten und so ziemlich alle ben√∂tigten Hilfsmittel verleihen, das Rundum-Sorglos-Paket buchen kann. Dabei wird man von den Pflegern das Wort “Patient” niemals h√∂ren, man spricht von G√§sten, und so wird man auch behandelt. Die Kosten f√ľr die Pflege k√∂nnen je nach Pflegestufe auch mit der deutschen Kasse abgerechnet werden. Die “Qu√§lgeister” der Physiotherapieeinrichtung “Terralava” foltern mit Zuzahlung auch mit deutschem Rezept. E-Rollis und Scooter sind reichlich vorhanden, man will ja auch mal runter zum Behindertenstrand (siehe √§lteren Beitrag).

Das Hotel verf√ľgt √ľber 2 Pools, von denen einer auf 32¬į C¬†beheizt ist.
Ein ‚ÄúBademeister‚ÄĚ hilft einem beim Umsetzen auf den Stuhl eines Poollifters und kurbelt einen herab, als wolle er ein Beiboot zu Wasser lassen. Mit ein bisschen Gl√ľck hilft er einem auch wieder aus dem Pool heraus ;-)

Die G√§ste sind fast alle Wiederholungst√§ter, manche √ľberwintern 3 Monate dort, so dass der Aufenthalt immer ein wenig zum Klassentreffen wird, man kennt sich‚Ķ

Es ist schon ein wenig crazy, wenn sich die Rollifahrer gegenseitig am Buffet im Weg stehen. Man wird sich ganz entspannt immer ohne Stress einig. Den Kampf am Buffet gibt es nicht, ganz im Gegenteil, man hilft sich je nach Behinderung.

Es gibt auch Animation und abends ein bisschen Programm, aber den klassischen Clubtanz vermisse ich sehr.

Die Tradition des 1-Zettel-Bingo und 10-Fragen-Quiz um je eine Sektflasche wird hier noch hochgehalten.

Ich war diesmal zum 4. Mal dort.

Am Anreisetag hörte ich etwas von einer Turnhalle…, habe ich da etwas verpasst???

Es wurde bereits letztes Jahr als ich da war im Seitengebäude geklopft und gehämmert. Die haben eine Sporthalle (und keine kleine!) gebaut, ohne mich zu fragen, was eine Frechheit!!!

Ich ahnte das Schlimmste:

M√ľsste ich mich vielleicht doch noch sportlich bet√§tigen, obwohl ich eigentlich zur Mintrac-Traktorreifen-Testwoche angereist war?

Fortsetzung folgt…

Klickt bei Tags doch einmal “Teneriffa” um √§ltere Beitr√§ge zu lesen!

Rollituning Part XXIII (Konkurrenz)

Donnerstag, 31. März 2011

Startseite

Ich suche seit Wochen einen Text zu diesem Bild!

Als “Tracy”, ein Mitarbeiter eines angegliederten Sanit√§tshauses von einem Rollifahrerhotel auf Teneriffa mit diesem Gef√§hrt ¬†aus der Lobby¬†fuhr, war ich so perplex und mir kamen die Tr√§nen vor Lachen.

Ich stelle ihn vor, den wahrscheinlich weltweit ersten

Elektro-Inkoscooter

Tracy ist Pfleger und bringt mit seiner lieb-verr√ľckten Art, jeden zum Lachen.
Einfach klasse dieser Typ, davon brauchen wir mehr.

Seht genau hin, Winnie Pooh, trifft Mowgli ;-)

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur