Archiv für die Kategorie „Diverses“

Polohunter beim World Club Dome in Frankfurt 2017

Sonntag, 4. Juni 2017

Startseite des Eigude Blogs

Am Wochenende war der Polohunter zu bei mir Besuch. Er kam kurzentschlossen auf einen Spontanbesuch zum World Club Dome in Frankfurt im LED-Outfit der Light Brother’s.

Ist ja nicht so meine Musik, aber als “rollende Blendgranate” ist er schon echt der Hingucker.

Zum Vergrößern aufs Bild klicken!

Da der World Club Dome eigentlich jedes Jahr in Frankfurt stattfindet, wird sein Besuch n√§chstes Jahr ein bisschen besser organisiert. Wenn Ihr also Freunde der elektronischen Tanzmusik seid, merkt Euch das Event f√ľr n√§chstes Jahr schon mal vor, dann werdet Ihr Markus und vielleicht auch die anderen Light Brothers and Sisters vermutlich auch treffen – sie sind schwer zu √ľbersehen ;-)

Nehmt euch ein Beispiel an ihm, mischt euch unters Volk, da soll noch einer sagen man könne im Rolli keinen Spaß haben.

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Ihr k√∂nnt euch √ľber das RSS Artikel-Feed immer √ľber neue Blogs informieren lassen. Hier klicken

 

Fundst√ľck der Woche

Dienstag, 2. Dezember 2014

Startseite

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Eigude Pranger Part XXV

Donnerstag, 31. Juli 2014

Startseite

Mir sind in den letzten Jahren schon so einige Baus√ľnden uns Rollifahrern-und Rollatorbenutzern gegen√ľber aufgefallen.

Ich meine diesmal keine Stufen, Treppen, oder zu steile Rampen,… siehe √§lteren Beitr√§ge.

Stufenlose Ein-und Ausg√§nge, die ich trotzdem nicht benutzen kann, finde ich bl√∂de…!!!

Dreht√ľren sind grundliegend/sitzend f√ľr Rollifahrer nur bei entsprechender Gr√∂√üe benutzbar.

Ihr m√∂gt mich f√ľr ungeschickt halten, aber ich hatte mich in der gro√üen Haupteingangsdreht√ľr zum schwedischen Kinderparadies schon einmal festgefahren. ;-)

Unser deutsches Bauamt sollte sich wirklich einmal Gedanken machen, wie man die

Eisen-Ausgangs-Dreht√ľren

in den Parks und Friedhöfen, Rolli- und Rollatorgerecht umbauen könnte.

Da wird die Ausgangsdreht√ľr schnell zur

Rollifahrer-Falle

Das Bild entstand im Schlosspark Ludwigsburg.

Sicherheitswarnung

Freitag, 13. Juni 2014

Startseite

Achtung, Frankfurt vermint Stadtwald!!!

In einer nächtlichen Geheimaktion hat die Stadt Frankfurt die östlichen Stadtgrenzen im Stadtwald mit neuartigen biologischen Zapfen-Minen vermint.

Ziel des Ganzen sei es, den ungehinderten Fahrrad-, Handbike- und Rollifahrerzustrom aus Offenbach √ľber die gr√ľne Grenze einzud√§mmen.

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Der Fahrradfl√ľchtling riskierte alles, er schaffte es mit √ľber den Schlagbaum der Grenze, sein Fahrrad leider nicht.

Die Bremswirkung der Bio-Zapfen-Minen ist beachtlich…!!!

Es wurde vom Roten Kreuz ein Auffanglager f√ľr Verletzten errichtet, die Flugopfer der gemeinen Zapfen-Minen wurden.

Querschnitt blöd!!!

Donnerstag, 12. Juni 2014

Startseite

Es ist ja normal nicht meine Art, irgendwelche Artikel anderer zu posten, aber diesen von Spiegel Online solltet Ihr Fußgänger lesen!

Kopfsprung ist h√§ufig Ursache f√ľr Querschnittl√§hmung

Spiegel-Online berichtet:

Badegefahr: Kopfsprung ist h√§ufig Ursache f√ľr Querschnittl√§hmung, zum Artikel: hier oder auf das Bild klicken

Traurig aber wahr…


Bild Quelle: Spiegel online

Bei mir war es ein Autounfall, aber ich kenne 6 Kollegen, die auch die Wassertiefe unterschätzt haben und sich die Halswirbel brachen!!!

Ich bin auch oft genug ins Meer gesprungen, aber mit meinem heutigen Wissen wäre ich viel vorsichtiger.

Selbst wenn das Wasser 3,00 Meter tief ist, langt ein zu steiler K√∂pper…

Es gibt auf einer australischen Selbsthilfeseite ein Video vom Kopfsprung, mit dem der Kollege sich zum Tetra, (Querschnittsverletzung Halswirbel) gemacht hat.

Wenn Du das gesehen hast, springst Du von keiner Mole oder Felsen mehr.

Rock im Park 2014

Mittwoch, 11. Juni 2014

Startseite

Bin nach 4 Tagen “Rock im Park-Festival” aus der Sauna in N√ľrnberg wieder zur√ľck!!!


Klickt unten bei Tags auf K√ľhlweste, K√ľhlkappe und Blumenspritze, ohne diese h√§tte ich die 35¬įC im Schatten nicht ausgehalten.

Es war ein grandioses Festival mit einem √ľberragenden Sound im Get√ľmmel.

Die Rollifahrertrib√ľhne am linken Ende des Gel√§ndes war super gebaut, aber “Mono” brauch ich ned…!!!

Bin wieder aus Stra√üburg & Stuttgart zur√ľck

Montag, 26. Mai 2014

Startseite

Im Hintergrund ist der EU-Parlaments-Donut.

Da ist nicht nur das Geb√§ude innen hohl… ;-)

Neue Artikel ab Morgen, den 26.05.14

Sollte ich vlt. doch in 5 Jahren kanidieren…

Wer w√ľrde mich schon w√§hlen…??? ;-)

Speedblog Part III

Mittwoch, 16. April 2014

Startseite

Nachtrag:

Der TV-Bericht wird NICHT am heutigen Donnerstag augestrahlt!!!

Er bekam einen “Steh-Satz” √§hhh.. “Sitz-Satz” oder so… das hei√üt, er wird f√ľr bessere Zeiten aufgehoben. ;-)

Wenn der genaue Termin bekannt ist, werde ich euch nat√ľrlich sofort informieren!!!

¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† —————————————————————————————————————-

Heute hatte ich Besuch eines Filmteams des Hessischen Rundfunks vom

Boulevardmagazin Maintower

das täglich von 18:00-18:20 ausgestrahlt wird.

Wie man Filmmaterial von nur drei Stunden “TV-Team-Wohnungsbelagerung” in 3-4 Minuten Bericht √ľber den Rollinator, auch diesmal wieder in Farbe und vermutlich mit Sprechrolle packen will, k√∂nnte schwierig werden.

Der Cutter tut mir jetzt schon leid…

Meine Wohnung hat sich durchaus als taugliche Filmkolisse  erwiesen.

Ich setze einmal voraus, dass die Zuschauer des HR-Hessischen Rundfunks, der hessischen Sprache m√§chtig sind und meinen leicht angehauchten “Frankfurter Dialekt” verstehen…

Als erfolgreicher Absolvent der “Hessisch-Integrierten-Gesamtschule” (Badesalz), w√§re bei den Sendern NDR3, BR3… beim Interview realistisch mit Untertiteln zu rechnen ;-)

Nach meinen letzten Informationen soll der Bericht am morgigen Donnerstag den 16.04.14 im TV des HR3 ab 18.00 Uhr gezeigt werden. Die Wahl des T-Shirts war rein zuf√§llig…

Ob der Bericht wegen meines T-Shirts noch eine Einblendung “Dauerwerbesendung” bekommt…??? ;-)

Lassen wir uns mal √ľberraschen, was da gesendet wird…

Es herrscht Krieg im Internet II

Mittwoch, 22. Januar 2014

Startseite

16 Millionen E-Mailkonten wurden gehackt…!!!

So war es Gestern in der Presse, z.B. Spiegel Online zu lesen:

BSI warnt, 16 Millionen Online-Konten geknackt!

Das Bundesamt f√ľr Sicherheit und Informationstechnik stellt einen einfachen Test zur Verf√ľgung, um zu √ľberpr√ľfen, ob die eigenen E-Mailkonten betroffen sind.

Dieser dauert nur ein paar Sekunden, wenn die Webseite nicht √ľberlastet gerade ist. Sollte die eigene Emailadresse betroffen sein, wird die weitere Verfahrensweise erkl√§rt…!!!

Die Webadresse lautet: https://www.sicherheitstest.bsi.de/

Meine gef√ľhlten 200 Emailkonten sind gl√ľcklicherweise sauber, ufff..

Es herrscht Krieg im Internet

Montag, 6. Januar 2014

Startseite

Ständig möchten irgendwelche mir nicht bekannten Personen an meinen vermeindlichen Ersparnissen beteiligt werden!!!

…grrr…auch vor dem 2.Kaffee, werde ich keinen Anhang √∂ffnen und mir ein Holzpferd auf R√§dern auf der Festplatte parken.

Ich finde es bl√∂d wenn ich mit anderen Leuten meinen PC teilen soll,…

Wobei,… vielleicht schreiben Die dann ein paar Artikel f√ľr mich ;-)

Es kann sich auf den 1. Blick, um eine recht √ľberzeugende E-Mail handeln….nicht √ľberhastet reagieren.

Kleine Fibel zum

Umgang mit suspekten E-Mails!!!!!!

—Am wichtigsten “Ruhe Bewahren”—

Neugier unterdr√ľcken, nie, niemals, nie, nie… √ľberhastet auf einen Link klicken,

oder einen Anhang mit angeblichen Rechnungen, Gewinnen oder- Umfrageformularen öffnen.

Nein…Ihr habt nicht einen Blau-rot-gr√ľnen- Papagei im 585er goldenen Kafig gewonnen, oder wahrschenlich auch nicht irgendwo eine Uhr hochgehoben und dabei jemanden verletzt (Urheberrechtsverletung).

Die Sparkasse hat bestimmt nicht Euer Passwort vergessen und man √ľberweist Dir auch nicht aus N√§chstenliebe 1500,00 Euro aus dem Aktienfont eines russischen Verwandten, die Du “nur” durch Hinterlassen Deiner Eurocardnummer mit Kennziffer dann unb√ľrokratisch √ľberwiesen bekommst.

Auch nur,ein Mal klicken ist ausreichend und Du hast der Welt deine B√ľrot√ľr aufgemacht.

Durch den Link l√§dst Du Dir m√∂glicherweise einen Trojaner, der Deinen PC in sofern manipuliert, dass er von au√üen √ľbernommen werden kann.
Da werden dann Passw√∂rter geklaut und dann hast Du ganz schnell keine Geldprobleme mehr, es ist ist n√§mlich keines mehr da…

Auch bei mir hat man es schon geschafft, da wurde beim Aufruf der www.eigude.de, auf die Startseite diverser amerikanischer Onlineshops umgeleitet. Da gab’s ganz tolle Sachen, aber keine Rollis….

So erkennt Ihr auf die schnelle, da√ü es sich um betr√ľgerische Mails handelt:

1. Anwaltsschreiben gibt’s normalerweise nur in Papierform.

2. Es wird oft kein explizierter Vorgang oder Gl√§ubiger genannt, alles wischie waschie…

3. Satzstellung, Schreibstil sind etwas eigenartig und teilweise mit massiven Rechtschreibfehlern gespickt.

Hier ein Beispiel 1. Mail: 2 x hintereinander “unsere Buchhaltung” und der Name “Scwartz” ohne “h”???

4. Namen und E-Mailadressen googeln, oft sind sie schon von der Verbraucherzentrale negativ bekannt.

5. E-Mailadressen ist oft nur: gmx, aol, freenet…
Ein seriöser Anwalt/Firma hätte immer eine eigene Domän.

Aber aufpassen, bei angeblicher Abgleichung der Bankdaten sind es oft namens√§hnliche Domains bestehenden Firmen mit Subdomain’s, die die Glaubhaftigkeit vermitteln sollen.

Z.b. wie “kundenportal.paypalservice2013.vu” damit w√§re z.b. Paypalservice2013 die angemeldete Wald- und Wiesen-Hauptomaine, die mit PayPal nat√ľrlich nix zu tun hat. Achtet auch auf die L√§nderkennung der Domain/Emailadresse, PayPal hat vermutlich seinen Hauptsitz nicht in Vanuatu…

7. Keine oder auch keine vern√ľnftigen Adressen, oder auch fehlende Signaturen, mit Telefonnummern der vermeinlichen Firmen.

8. In der 2. Mail liegt der Fehler am Tattag!!! Ich soll am 29.12.13 ene Urheberrechtsverletzung begannen haben, obwohl ich die Mail am 10.12.13 erhielt

9. Verbraucherschutz informieren oder z.B.online die Email an die Polizei weiterleiten. Niemals mit Anhang.

Fake-Rechnung: Säumiger Schuldner

Man kann’s ja mal probieren: Pornoseitenbesucher

Man beachte, dass ich die E-Mail am 10.12.13 erhielt und ich am 29.12 böse war ;-)

Nachdem die Mail als sch√§dlich identifiziert wurde, mit Anhang l√∂schen und aus dem Ordner “gel√∂schte Emails” ebenfalls entfernen!!!

 

W√ľnche euch einen sch√∂nen 2. Advent!

Sonntag, 8. Dezember 2013

 

Wo ist der Fehler ;-)

Zum Vergrößern, auf das Bild klicken!

 

W√ľnche euch allen einen sch√∂nen 1. Advent

Sonntag, 1. Dezember 2013

Startseite

Ich friere mir gerne den Hintern ab ;-)

Zum vergrößern auf das Bild klicken!

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Politik Part I

Mittwoch, 4. September 2013

Startseite

Mein letzter Blog ist ja bereits ein paar Tage her, aber ich ertrinke momentan ein wenig in Verwaltung und hänge ein wenig mit meinen Artikeln.

Mein Wochenziel besteht darin, die schwarze Farbe meiner Schreibtischplatte wieder sichtbar zu machen, aber da habe ich noch meine Zweifel. Jeden Tag mehr Papier… nun gut.

Ich bekomme immer wieder von den unterschiedlichen Personen gesagt, ich solle mit meinem Wissen im Behindertenbereich, Rolli & Co. in die Politik gehen…√§hh… fahren…

Gestern bin ich zum Römer,

unserem Frankfurter Rathaus gefahren.

Ein Behindertenparkplatz war direkt vor dem Seiteneingang frei.

Dort habe ich eine öffentliche Sitzung des Baudezernats besucht.

Vielleicht hat Gestern meine zuk√ľnftige politische Karriere begonnen…wer wei√ü…

Ein Antrag bestand darin, Entscheidungstr√§ger im Bereich “Barrierefreies Bauen” mit Betroffenen aufzustocken, um Planungsfehler zu vermeiden. Diesen Vorschlag fand ich nicht uninteressant.

Die endg√ľltige Entscheidung wurde vertagt bis Dezember, aber eine solche Sitzung einmal zu besuchen kann ich jedem empfehlen, um einmal hautnah mitzuerleben wie Stadtpolitik gemacht wird. Auch ich kann zuh√∂ren…

Auf der einen Seite wird zum Thema “Barrierefreies Bauen” √ľber nicht abgesenkte Bordsteine einer neu gestalteten Stra√üenbahnhaltestelle diskutiert, und hinterher, dass der Terminal 3 am Frankfurter Flughafen keinen S-Bahn Anschluss bekommt.

Dies hat mir gezeigt, dass die “Barrierefreiheit der Stadt” der Stadt sehr wichtig ist.

In wieweit ich mich in der n√§chsten Sitzung zu Wort melde, muss ich mir noch genau √ľberlegen, man sollte sehr gut vorbereitet sein.

Bisher habe ich immer versucht, Mängel, welcher Art auch immer die mir aufgefallen sind, persönlich mit einem Verantwortlichen zu klären.

Mit dem Internet hat man in k√ľrzester Zeit den richtigen Ansprechpartner/ e-Mailadresse gefunden und eine Mail mit Foto ist schnell geschrieben.

Mit dieser Methode hatte ich nicht immer, aber h√§ufig Erfolg und ich konnte so auf dem “Kleinen Dienstweg” Ver√§nderungen erreichen.

Hier ein paar Beispiele, zum Lesen der Artikel, auf den Text klicken:

Verbesserung der Beschilderung der B-Parkplätze auf dem Supermarktparkplatz

2 Behindertenparkplätze mehr in Frankfurt

Neue Rampe am Eisenen Steg

Wahllokal-Rampe – setzen 6… naja, der Wille war da…

Offizielle Arbeitsanweisung zur Sperrgepäckausgabe am Flughafen Frankfurt

Ich habe einmal sogar unseren Budespr√§sidenten Gauck angeschrieben. Der Grund daf√ľr und die Korrespondenz: Hier klicken!

Als ich sp√§ter nach der Sitzung im R√∂mer ins Auto einsteigen wollte, half mir ein supernetter Stra√üenbahnfahrer. Dessen Stra√üenbahn habe ich mit meiner offenen Autot√ľr vollends ausbremste.

Auch dort ist noch ein wenig Handlungsbedarf. ;-)

Ho, ho, ho…!!!

Montag, 24. Dezember 2012

Startseite

Weltuntergang heute 21.12.2012

Freitag, 21. Dezember 2012

Startseite

Suchbild: Das gr√ľne T-Shirt bin ich ;-)

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur