Archiv für die Kategorie „Winter“

Hilfsmittel Tipps und Tricks XXV

Sonntag, 1. Januar 2017

Startseite des Eigude Blog

Artikel ist aus dem Januar 2011

Rolli- Behelfsschneeketten

Da hat ein findiger Berliner

Kabelbinder an seine Fahrradmäntel montiert, damit er besser auf Schnee und Eis fahren kann.

Kabelbinder- Fahrradschneeketten im Eigenbau

Das funktioniert auch mit Rollirädern.

Er fährt auch Schwalbe Marathon Mäntel, wie die meisten Rollifahrer.

Seht selbst, genial einfach und kosteng√ľnstig!

Link: Video bei Spiegel-Online

Probiert es doch mal aus und schreibt einen Kommentar.

Danke Hajo f√ľr die Info.

Ich w√ľrde dann aber nicht mehr √ľber meinen Parkettfu√üboden fahren :-)

Seht euch mal diesen Alten Artikel an und wechselt im Winter ggf. das rechte mit dem linken Rollirad:

Link: Laufrichtung beim Schwalbemantel

Ich √ľbernehme keinerlei Haftung¬†f√ľr diesen Tipp!

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Ihr k√∂nnt euch √ľber das RSS Artikel-Feed immer √ľber neue Blogs informieren lassen. Hier klicken

 

Sonntag, 1. Januar 2017

Startseite des Eigude Blog

Artikel ist vom 27. Dezember 2014.

Irgendwie erinnert er mich an was?

Alles eine Frage der Hardware…!!!

Ich war heute mit meinem Minitrac (siehe ältere Beiträge), das erste Mal im Schnee unterwegs.

Mit seinen Traktor-Rädern ein perfektes Hilfsmittel.

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Ihr k√∂nnt euch √ľber das RSS Artikel-Feed immer √ľber neue Blogs informieren lassen. Hier klicken

Hilfsmittel Tipps und Tricks Part LIX

Montag, 21. November 2016

Zur Startseite des Eigude-Blogs

Einhand-Streusalz-Streuer

Mit dem Thema wie man mit dem Rolli durch den Winter kommt habe ich mich schon mehrfach beschäftigt (siehe ältere Beiträge).

In einem dieser Artikel hatte ich dazu geraten bevor der gro√üe Schnee kommt vor der Autot√ľr zu Salzen, damit der Rolli beim Ein- und Aussteigen nicht wegrutscht.

Meine Rollirampe¬† (Skipiste) an der Haust√ľr wird dann auch immer gleich mit gesalzt.

Man kann sich durchaus vorstellen wie “professionell” das aussieht, wenn ein Rollifahrer einen Eimer Streusalz auf den Knien balanciert und versucht seine Einfahrt zu streuen. Das funktioniert nicht wirklich gut.

Eines ist sicher, das Sitzkissen vom Rolli und die eigenen “Geh-nie-talien” frieren danach nicht mehr ein. ;-)

Nach jahrelangen Forschungen ist dem Rollinator- Team der Durchbruch gelungen.

Einhand- Streusalz- Streuer

(Sondermodell Rollifahrer)

Der Einhand-Streusalz-Streuer sticht durch seine ergonomische Form heraus, die es dem Benutzer erlaubt mit nur einem Arm das Streugut zielgenau aus der Spezialflasche zu sch√ľtteln.

Die √Ąhnlichkeit der Streusalzflasche, mit einer leeren Parkett -Reinigerflasche aus meiner Abstellkammer t√§uscht.

Man kann auch so ziemlich jede anderen leere Fl√ľssigwaschmittelflasche zur Streusalzflasche modifizieren. Ich rate aber von der XXL-Supersparflasche ab, da durch die √úberschreitung des Gesamtgewichts des Rollis, im Laborversuch vermehrt Rollireifen platzten und Benutzer aus ihrem Fahrzeug fielen.

Zum Einf√ľllen des Streugutes in die Flasche, bew√§hrte sich eine zum Trichter gefaltete Wochenend-Postwurfsendung ;-)

Zus√§tzlich k√∂nnte man auch noch ein Schl√ľsselb√§ndchen am Griff anbringen und sich dann die Flasche wie ein Orden umh√§ngen damit sie dann nicht mehr herunter f√§llt. Achtung Strangulationsgefahr…!!!

Die spezielle Einhand -Streusalzflasche ist auch zu 98,74% Fußgänger- und Rollatorbenutzer tauglich.

Zu weiteren Selbstgebauten Hilfsmitteln hier klicken.

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Ihr k√∂nnt euch √ľber das RSS Artikel-Feed immer √ľber neue Blogs informieren lassen. Hier klicken

Hilfsmittel Tipps und Tricks XLVIII

Montag, 21. November 2016

Zur Startseite des Eigude-Blogs

Endlich keine geschwollenen F√ľ√üe mehr‚Ķ!!!

Die meisten Rollifahrer kennen das Mal√∂r mit den geschwollenen F√ľ√üen. Tags√ľber wurden meine F√ľ√üe immer dicker und in der Nacht schwollen sie wieder ab. Obwohl dies im letzten Sommer kein befriedigendes Ergebnis mehr war, so dass ich das erste Mal mit den F√ľ√üen nicht mehr in die Schuhe passte, obwohl diese zwei Nummern gr√∂√üer sind und dies nach achteinhalb Jahren Rollifahrer!

Ich hatte bisher nie Thrombosestr√ľmpfe gebraucht , als Tetra bekomme ich diese unm√∂glich alleine an und mit meinen Missempfindungen in den F√ľ√üen sind die auch nicht so toll.

Da gibt es speziell f√ľr L√§ufer beim Sport lange

Kompressions-str√ľmpfe

Diese lasse ich mir morgens anziehen und trage sie dann ggf. bis zum n√§chsten Morgen. Da schwellen auch tags√ľber die F√ľ√üe nicht an. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich in den letzten neun Jahren so schlanke F√ľ√üe hatte. Ich bin nat√ľrlich niemanden auffordern, seine Thrombosestr√ľmpfe nicht zu tragen. Sollte man allerdings in der selben Situation wie ich, ist das ein super Tipp.

Ihr bekommt sie online z.B. bei eBay, im Sportgeschäft, oder bei

James & Nicholson f√ľr 8,75‚ā¨ Zum Link hier klicken

Um alle Artikel der “Hilfsmittel-Serie” zu lesen, hier klicken.

(Am Ende des Blogs weiter bei ” √§ltere Eintr√§ge”)

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Ihr k√∂nnt euch √ľber das RSS Artikel-Feed immer √ľber neue Blogs informieren lassen. Hier klicken

 

Winter Spezial

Mittwoch, 16. November 2016

Zur Startseite des Eigude-Blogs

Nachdem der Winter unaufhaltsam anr√ľckt und sich die Artikel √ľber die kalte Jahreszeit, doch etwas in den Tiefen des Blogs verstecken, hier die aktualisierte Linksammlung der

Kategorie Winter!

FreeWheel, das Zusatzfrontrad, siehe Bild oben!

http://www.eigude.de/blog/?p=15468

Wheelblades, Rolliskier

(Zum Vergrößern auf das Bild klicken)

http://www.eigude.de/blog/?p=9362

Neben dem Auto Salzen, bevor der Schnee f√§llt…!!!

http://www.eigude.de/blog/?p=15740

Reflektoren und Beleuchtung am Auto & Rolli

http://www.eigude.de/blog/?p=5699

http://www.eigude.de/blog/?p=4162

http://www.eigude.de/blog/?p=882

Moutainbike-Winterräder, im Eigenbau, siehe Bild oben!

http://www.eigude.de/blog/?p=1311

http://www.eigude.de/blog/?p=4829

http://www.eigude.de/blog/?p=2068

http://www.eigude.de/blog/?p=4759

Rolli- Behelfsschneeketten mit Kabelbindern

http://www.eigude.de/blog/?p=4928

Einhand-Streusalz-Streuer

http://www.eigude.de/blog/?p=p=21112

Laufrichtung der “Schwalber√§der” Sommer / Winter

http://www.eigude.de/blog/?p=2271

Rolliräder-Reinigungsteppich im Treppenhaus

http://www.eigude.de/blog/?p=1328

Rollstuhlr√§der-Hausschuh, zum √úberziehen √ľber die nassen R√§der

http://www.eigude.de/blog/?p=3298

Weihnachtsbaum-Fernbedienung

http://www.eigude.de/blog/?p=4397

Mobile Infarot- Schreibtischheizung

http://www.eigude.de/blog/?p=20170

Spezialrolli zum Schneeräumen

http://www.eigude.de/blog/?p=4239

Gelbes beleuchtetes Schild “Bitte Abstand halten”

http://www.eigude.de/blog/?p=20803

Lustige Schneegeschichte

http://www.eigude.de/blog/?p=4582

Diverses

http://www.eigude.de/blog/?p=750

http://www.eigude.de/blog/?p=4636

Wenn Ihr gute Ideen habt, wie immer E-Mail an rollinator@eigude.de

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Ihr k√∂nnt euch √ľber das RSS Artikel-Feed immer √ľber neue Blogs informieren lassen. Hier klicken

Hilfsmittel Tipps und Tricks Part LVI

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Startseite des Eigude Blogs

Warme Beine finde ich gut!

Nachdem sich der Sommer, sofern man die paar helleren Tage diesen Jahres so nennen kann, sich mit dem nassen Herbst f√ľr den Winterschlaf fertig macht, beginnt damit definitiv nicht die Lieblingszeit eines jeden Rollifahrers. Wohl dem, der im Mar y Sol in Teneriffa √ľberwintern kann.

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber in dem Moment, nachdem ich die Heizung in der Wohnung aufgedreht habe, ist wird mir und insbesonderen meinen Beinen plötzlich kalt.

Alle Besucher loben die “Sommerlichen Temperaturen” bei mir Zuhause, was ich jedes Jahr mit der Nebenkostenabrechnung best√§tigt bekomme, aber meine Beine sind trotzdem kalt, was u. a. mit der fehlenden Bewegung zu tun hat.

Der k√§lteste Platz ist bei mir ist nat√ľrlich unter dem Schreibtisch im B√ľro, was ich mittlerweile auf “Polar-Trolle” oder “Thermische Eigendynamik” zur√ľckf√ľhre.

Ein Bekannter von mir auch Tetraplegiker (Tetra) wie ich, v√∂llig ohne jedes Temperaturempfinden mehr erz√§hlte mir vor ein paar Jahren, er habe sich einmal so lange mit dem Ellenbogen auf dem noch hei√üen Ceranfeld abgest√ľtzt, bis er seinen eigenen Arm gerochen h√§tte.

Daher kommt bei mir kein Heizl√ľfter unter den Schreibtisch. Auch ich habe in den Beinen kein Temperaturempfinden mehr.
Nach langer Suche hatte ich mir November 2013 eine

Mobile Infarot- Schreibtischheizung Modell TH190

http://www.schreibtischheizung.de

gefunden. Das Teil ist genial, die Heizung ben√∂tigt nur zwischen 90-220 Watt und wird laut Gespr√§ch des Herstellers nicht hei√üer als 45¬įC, so dass man diese sogar √ľber den Beinen, unter die Tischplatte schrauben kann.

Die Perspektive täuscht, das Gerät ist ca. 65cm x 45cm x 3cm groß und arbeitet völlig geräuschlos.

Ich benutze meine “Beinheizung” mit dem recht teureren Metallfu√üst√§nder von rund 40,00‚ā¨, der nur eine M-f√∂rmige verbogene Metallplatte ist, als Standger√§t.

Das Gerät hat zwei Temperatur-Einstellungsmöglichkeiten mit kabelgebundener Fernbedienung.
Der Preis der Infarot- Schreibtischheizung liegt mit 189,00‚ā¨ noch im vern√ľnftigen Rahmen.

Ich kann die Schreibtischheizung w√§rmsten empfehlen Da sie nur maximal ca. 45¬į hei√ü wird, kann man sie auch direkt unter die Tischplatte schrauben.

Schaut euch doch einmal die Kategorie Winter auf dem Blog an, da gibt’s eine Menge Tipps f√ľr Rollifahrer!!!

Hier geht’s,…√§√§h… f√§hrt man direkt zur

Ihr k√∂nnt euch √ľber das RSS Artikel-Feed immer √ľber neue Blogs informieren lassen. Hier klicken

Nachtrag Hilfsmittel Tipps und Tricks IXL

Montag, 6. Oktober 2014

Zur Startseite des Eigude Blog

2012 hatte ich das FreeWheel zum Hilfsmittel des Jahres gek√ľrt.

Ich möchte nicht noch einmal den ganzen Artikel wiederholen, lest selbst den Blog 2012 FreeWheel.

Es handelt sich dabei um ein Speichenrad in der Größe wie das eines Pukyfahrrads, das man vorne am Rolli am Fußbrett einklippsen kann. Das Teil ist genial und bei mir ständig in Benutzung.

Unebene Wege, kleinere Bordsteinkanten, Kopfsteinpflaster, Sand, Schotter, Rasen und nat√ľrlich Schnee sind mit dem FreeWheel kein Hindernis mehr.

Seinerzeit gab es das FreeWheel nur f√ľr Starrahmenrollst√ľhle. Ich hatte damals dem Erfinder Patrick Dougherty sein Messemuster abgekauft und das Rad an meinen Faltrolli mit durchg√§ngigem Fu√übrett gezaubert.

Ich schickte ihm die Bilder von meiner Variante der Rollianpassung, und er machte sich Gedanken √ľber einen Adapter.

Nach 2 Jahren Entwicklung gibt es seit Fr√ľhjahr 2014 offiziell auch einen FreeWheel-Adapter f√ľr Faltrollst√ľhle.

Leider bisher nur f√ľr Rollis mit geteiltem Fu√übrett, wie ich das verstanden habe.

FreeWheel Faltrolli-Adapter

Bei R√ľckfragen wie immer Kontakt: rollinator@eigude.de

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Sonntag, 22. Dezember 2013

Montag, 21. Januar 2013

Startseite

Winter Tipp

Montag, 10. Dezember 2012

Zur Startseite des Eigude-Blogs

Ich hatte vor 2 Jahren selbst mit Hilfe im Winter größte Schwierigkeiten vom Rolli ins Auto umzusetzen.

Nachdem Schnee gefallen ist, frohr dieser an und ich hatte auf der Stra√üe neben meiner Fahrert√ľr eine einzige Eisplatte.

Daher rutschte mein Rolli beim Transfer ständig weg, was wirklich nicht gut war.  :-(

Nachdem mir mein Freund die Eisplatte neben meinem “Ferrari” entfent hat, kamen die netten M√§nner vom Stra√üenr√§umdienst und schoben mir einen Turm Schnee von der Stra√üe neben mein Auto.

Ich kam schon wieder nicht ins Auto!!!

Plötzlich hatte ich

Streusalz

bereits vor dem n√§chsten Schneefall neben der Fahrert√ľr liegen, das den Schnee sofort abtaut.

Das Salz¬†scheint vom Himmel zu ¬†fallen, ich habe auch dieses Jahr kaum Eis und Schnee¬†neben meinem POLE auf der Stra√üe…!!!

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Hilfsmittel Tipps und Tricks IXL

Donnerstag, 15. November 2012

Startseite

Hilfsmittel des Jahres!

FreeWheel

Unebene Wege, Bordsteinkanten, Kopfsteinpflaster, Sand, Schotter, Rasen und nat√ľrlich Schnee sind nicht gerade die Freunde des Rollifahrers.

Mit ein bisschen Schwung, schafft man eine 5,8 in der B-Note beim Flug aus dem Rolli. Das kann lästig Enden, siehe älteren Beitrag Beinbruch.

Die L√∂sung hierf√ľr ist eigentlich ganz einfach, man ben√∂tigt “nur” einen l√§ngeren Rolli. Wenn ich einen l√§ngeren Rolli h√§tte, dann bek√§me ich ihn aber nicht mehr in das Rollstuhlverladesystem meines Autos.

Mein Minitrac und Handbike sind super, aber da benötige ich leider immer einen Freiwilligen, der mir diese aus dem Keller holt.

Eine Superalternative ist ein einzelnes Rad in der Größe eines halben Kinderfahrrades, das man vorne am Rollstuhl befestigt und wenn dann noch die Vorderräder angehoben werden, wird die Sache perfekt. Der Rolli sieht dann bisschen wie ein Jogging-Kinderwagen aus. Es gibt diverse Hersteller dieses Systems.

Ich habe auf der Rehacare-Messe in D√ľsseldorf Patrik Dougherty, den amerikanischen Erfinder des

www.goFreeWheel.com

kennen gelernt. Dieses Vorspannrad war mir von vielen Videos im Internet bekannt, aber in Deutschland nicht so einfach erh√§ltlich. Es ist so klein, dass man es bei Nichtbedarf, hinten am Starrramenrolli einh√§ngen kann. Ich nehme es auf die Knie wenn ich mit meinem Treppenlifter herunterfahre, da ich einen Faltrolli habe. Gebt einmal bei Youtube “FreeWheel” ein und seht selbst, was da pl√∂tzlich fahrbar ist, z. B.:

Ich konnte ihm ein neues “Messerad” abkaufen, das noch im Hotel lag. Dieses hat er dann am letzten Tag der Messe beim Stand von Runa Reisen, einem Veranstalter von f√ľr Behindertenreisen abgegeben. Die Mitarbeiter kenne ich gut, da ich bei Ihnen immer meinen Urlaub buche. Sie haben mir dann das FreeWheel nach Hause geschickt. Nochmals Danke von dieser Seite.

Damit ist es auch m√∂glich, am idealsten zus√§tzlich mit Mountainbiker√§dern, sicher auch im Schnee zu fahren. Jetzt k√∂nnen die n√§chsten Winter kommen, oder vielleicht doch wieder ein bisschen W√ľste…

Das FreeWheel wird tetraleicht, nur mit einem B√ľgel am Fu√übrett eines Starrahmenrollis angeklemmt. (Ich habe aber einen Faltrolli…???)

Wenn man danach nach vorne f√§hrt, werden die Lenkr√§der des Rollis angehoben und der Spa√ü kann “losgehen/fahren”.

Durch die Gro√üen R√§der, sp√ľrt man auch die “Schl√§ge” der Bodenunebenheiten fast nicht mehr.

Einen Gep√§cktr√§ger mit Zuladung von max. 12 Kg gibt’s f√ľr das Teil auch noch.

Fehlenden Speichenreflektoren wurden ink. eines blinkenden Ventilst√∂psels nachger√ľstet (siehe Bild oben).

Wie ich mit Michaels Hilfe nach dem Fu√übrettumbau, das FreeWheel jetzt bei Bedarf an meinen eigentlich ungeeigneten Faltrollstuhl zaubere, wollte Patrik nat√ľrlich genau wissen. ;-)

Nachtrag September 2014:

Nach 3 Jahren Entwicklung, gibt es seit Fr√ľhjahr offiziell auch einen FreeWheel-Adapter f√ľr Faltrollst√ľhle:

Bei R√ľckfragen wie immer Kontakt: rollinator@eigude.de

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Rollituning Part XXX (Konkurrenz)

Sonntag, 12. Februar 2012

Startseite

Dass Standardrollis, Schnee und Sand nicht gerade die größten Freunde sind, ist ja nicht die Erkenntnis des Tages.
Die

Low Budget -Mountainbike-Rolliräder,
(siehe älteren Beitrag),

die ich mir habe bauen lassen, sind zwar bei schlechten Bodenverh√§ltnissen f√ľr mich eine gro√üe Erleichterung, aber die kleinen Lenkr√§der sind f√ľr Sand und Schnee wirklich die mit Abstand schlechteste L√∂sung.

Na ja, mit manchen speziellen Skater-Rollen als Lenkräder bekommt man vielleicht den Schnee zum Leuchten, aber vom Fleck kommt man trotzdem nicht schneller.

Ich verstehe es eigentlich nicht, aber die Ingenieure bei den Rollstuhlherstellern scheinen weder Schnee noch Sand zu kennen. Selbst bei l√§ngerer √úberlegung fiel mir kein Land ein, das nicht mindestens eines davon hat. Die leben wahrscheinlich auf B√§umen, sonst g√§be es schon standardm√§√üig f√ľr jeden Rolli die entsprechende Sommer- und Winterausr√ľstung.

Irgendwann baue ich in alter MacGyver Manier mit einem aufblasbaren Physiotherapieball und einem Handventilator ein mobiles Anbauset, womit mein fahrender Untersatz zum untergrundunabhängigen Luftkissenrolli wird ;-)

Bis es soweit ist, durchforste ich weiterhin die Hilfsmittelszene, was denn die Kollegen so alles entwickeln.

Ich wohne zwar in der Stadt, aber letztes Jahr lag sogar bei mir in Frankfurt a.M. Schnee satt.

Als ehemaliger Alpin-Skibesessener, der 2007 noch mit den 2-Meter-Latten in den Alpen rumfuhr (nix Carvingski in Kinderl√§nge), hatte ich schon mehrfach den Gedanken, meine 2 Keller-Dekoski in hom√∂opathische St√ľckchen zu s√§gen und anstatt der Vorderr√§der an meinen Rollstuhl zu schrauben, um beim letztj√§hrigen Schneechaos wenigstens die Wohnung verlassen zu k√∂nnen.

Ein Sitzversuch in einem Monoski war auf der Messe ganz nett und ich war √§u√üerst √ľberrascht, wie stabil ich darin sa√ü, bis ich meinen Freund hinter mir fragte, ob er auf dem Ski st√§nde?

Er bejahte dies, nahm den Fu√ü herunter, ich fiel um und, das Projekt Monoski wurde vorerst vertagt…!!!

Wer war’s, ein Schweizer wars…!!!

Als ich den Post eines mir bekannten Rollifahrerhotels in Oberstdorf gesehen habe, war auch ich gleich mal begeistert.

Patrick Mayer, so ein Zufall aber auch, auch selbst ein Rollifahrer (aus der Schweiz), der bestimmt jedes Jahr viel mehr Testschnee hat als ich, hat die Wheel Blades entwickelt.
Die

www.wheelblades.ch

(Zum Vergrößern auf das Bild klicken!)

sind kleinen Kufen, die nur mit einem B√ľgel jederzeit, quasi tetraleicht an die Lenkr√§der des Rollis geklemmt werden.
Die Räder bleiben dran!!! Die Bindung ist individuell einstellbar.

Da war ein echter Könner am Werk. Seht euch den Video an, der fährt mit den Teilen am Rolli eine flache Skipiste herunter. Da steigt der Neidfaktor, ok ich gönne es ihm ja.
Er hat die Dinger sogar mit F√ľhrungsschienen versehen, damit sie die Spur auf der Piste halten, grandios, Chapeau!!!

Die Wheelblades kann man ab Oktober 2012 vorbestellen, ich werde dies tun.

Um allem vorzugreifen, die bezahlt höchstens die Berufsgenossenschaft, oder man hat einen guten Anwalt vor dem Sozialgericht!!!

Von Testfahrten in der Snowboarder-Halfpipe ist mir noch nichts bekannt, und die Sand- und Wasserskitauglichkeit muss erst erprobt werden ;-)

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Winter Spezial

Dienstag, 20. Dezember 2011

Zur Startseite

Habe aus gegeben Anlass, sprich 5 cm Schnee diesen Artikel nochmals veröffentlicht.

Nachdem der Winter unaufhaltsam anr√ľckt und sich die Artikel √ľber die kalte Jahreszeit, sich doch etwas in den Tiefen des Blogs verstecken, gibt es eine neue

Kategorie Winter!

Geschichte zum Bild, siehe unten!

F√ľr alle, denen das St√∂bern innerhalb der Kategorie immer noch zu lange dauert, hier eine Linksammlung rund um den Winter mit Tipps und skurrilem:

Wheelblades, Rolliskier

http://www.eigude.de/blog/?p=9362

FreeWheel, das Zusatzfrontrad

http://www.eigude.de/blog/?p=15468

Reflektoren und Beleuchtung

http://www.eigude.de/blog/?p=5699

http://www.eigude.de/blog/?p=4162

http://www.eigude.de/blog/?p=882

Moutainbik-Winterräder                        

http://www.eigude.de/blog/?p=1311

http://www.eigude.de/blog/?p=4829

http://www.eigude.de/blog/?p=2068

http://www.eigude.de/blog/?p=4759

Rolli- Behelfsschneeketten

http://www.eigude.de/blog/?p=4928

Laufrichtung Schwalberäder 

http://www.eigude.de/blog/?p=2271

Rolliräder-Reinigungsteppich

http://www.eigude.de/blog/?p=1328

Rollstuhlräder-Hausschuh                          

http://www.eigude.de/blog/?p=3298

Weihnachtsbaum-Fernbedienung

http://www.eigude.de/blog/?p=4397

Spezialrolli zum Schneeräumen 

http://www.eigude.de/blog/?p=4239

Geschichte zum Bild

http://www.eigude.de/blog/?p=4582

Diverses

http://www.eigude.de/blog/?p=750

http://www.eigude.de/blog/?p=4636

Wenn Ihr gute Ideen habt, wie immer E-Mail an rollinator@eigude.de

 

W√ľnsche euch allen einen besinnlichen 4.Advent

Sonntag, 18. Dezember 2011

Zur Startseite

Gestern gab’s Kultur.

Die Räuber von Schiller

 

im Schauspiel Frankfurt.

1. Advent

Sonntag, 27. November 2011

Startseite

 

W√ľnsche euch allen einen sch√∂nen ersten Advent!

Man muss Priorit√§ten “setzen”, man beachte die Orthese¬†;-)