Hilfsmittel Tipps und Tricks XXIV

Startseite

Low-Budget Rollstuhl-Mountainbike-Winterräder

Wie bereits in mehreren Artikeln erw√§hnt, bin ich ein √ľberzeugt, dass jedem Rollifahrer ein Satz

Mountainbike- Rollstuhlräder

als Grundausstattung schon beim Erstrollstuhl zur Verf√ľgung gestellt werden m√ľsste.
Von den großen Vorteilen dieser Räder wird irgendwie ein Geheimnis gemacht.
F√ľr mich sind diese Teile keine √ľberfl√ľssigen Luxusg√ľter, oder
Poser-Sportger√§te, sondern eine medizinische Notwendigkeit, womit eine Begr√ľndung f√ľr eine Hilfsmittelverordnung, dem Antrag f√ľr die Genehmigung bei der Krankenkasse prinzipiell vorliegt.

Durch die breiteren Räder wird die Sicherheit insbesondere bei Städten mit Kopfsteinpflaster erhöht, da man nicht mehr so oft in den Fugen hängenbleibt.

Viele “Schl√§ge” wegen schlechter Bodenbeschaffenheit fangen die R√§der ab, somit wird die Wirbels√§ule ¬†b.z.w.¬† der ganze K√∂rper nicht mehr so stark belastet. Da freut sich der R√ľcken und der Popo .

Der Rollstuhlschubser wird bei schlechten Wegen, Matsch, ¬†Eis und Schnee… ¬†sehr stark entlastet.

Die Behauptung, mit den R√§dern k√§me man nicht vom Fleck, ist zwar sehr stark vom Mantel abh√§ngig, aber nicht pauschal richtig. Die Vorteile √ľberwiegen. Ich empfehle als Mantel einen Schwalbe Land Cruiser.

Der Nachteil der Räder, liegt in der Verbreiterung des gesamten Rollstuhls. Schon blöd, wenn man nicht mehr in die Garage kommt.

In wieweit es f√ľr die Krankenkasse medizinisch wichtig ist, dass der Rollifahrer auch im Schneetreiben die Wohnung verlassen kann, wei√ü ich nicht. Man k√∂nnte sich ja erk√§lten, aber der Einkauf der wichtigsten Lebensmittel wie Kaffee, Schokolade und Kondomen… sollte auch im Winter gew√§hrleistet sein.

Bei Preisen f√ľr einen Satz Mountainbike- Rollstuhlr√§dern von 560‚ā¨ bis 900‚ā¨ bei den Rollstuhlherstellern, habe ich f√ľr jeden Verst√§ndnis der diese ablehnt, da es sich eigentlich “nur” um Rollstuhlr√§der mit einer 10‚ā¨- 20‚ā¨ teuer Fahrradfelge mit Fahrradschlauch und Mantel handelt.

Ich verweigere aus Prinzip, solche Wucherpreise zu zahlen. F√ľr das Geld gibt es schon richtig sch√∂ne komplette
Mountainbike- Fahrr√§der. Daher habe ich mir privat f√ľr insgesamt ca. 220‚ā¨ zwei Rollir√§der bauen lassen.

Gestern habe eine Rollstuhlersatzteilfirma im n√§heren Ausland gefunden, die pro St√ľck

Rollstuhl- Mountainbikerad 132‚ā¨


verlangt. Dieser Preis ist mehr als fair.

Die versicherungstechnische Seite sollte man nicht vergessen. Bei Eigenbauten kann man Probleme bekommen, wenn mal was passiert.

Die Firma hat derzeit bis Januar Betriebsferien.

Ich habe einen recht speziellen

Tetra-Rolliradgreifring

bei der Firma bestellt, mit dem ich mir erhoffe draußen im Schnee vielleicht doch alleine ein bisschen herumfahren zu können.

Sollte das mit der Bestellerei funktionukkeln, werde ich nat√ľrlich sofort berichten.

Firmennamenanfrage an mich  unter:

Kontakt: rollinator@eigude.de

Ab einer Schneehöhe 2 Metern stoßen auch meine Räder so langsam an seine Grenzen. 

Klickt bei Tags doch¬†mal auf “Rollir√§der” um weitere¬†Artikel zu lesen.

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Tags: , ,

Kommentieren

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


× neun = 36