Archiv für Februar 2016

Hilfsmittel Tipps und Tricks XLVI

Mittwoch, 24. Februar 2016

Zur Startseite des Eigude log

Aus den Tiefen des Blogs…!!!

Es sind die kleinen Fouls, die einen als Rollifahrer tagtäglich vor neue Herausforderungen stellen. Man wird wieder einmal seitlich eingeparkt, dass man nicht mehr ins Auto kommt, beim Putzen wird der Toaster nach hinten an die Wand geschoben, oder die Installations-CDs unerreichbar auf den Schrank gelegt. Mein letztwöchentliches Highlight war ein piepsender an der Decke hängender Rauchmelder, weil die Batterie alle war, als ich gerade im Bett lag. All dies löst bei mir unkontrolliert einen heftigen Neuronentornado im Kopf aus.

Zu meinen Favoriten gehörten offene Fenster.

Im Sommer wird’s warm und im Winter recht kalt, wenn die Heizung darunter nicht gerade Volldampf gibt, an die ich auch nicht alle daran komme.

Es gibt durchaus wichtigere Gr√ľnde bei den Nachbarn zu Klingeln, als sie darum zu Bitten ein offengelassenes Fenster zu schlie√üen. Grummel…

Der Baumarkt mit den 20% auf alles, außer den Teilen die man wirklich braucht, hat einen

Hobbit & Rollifahrerfensterschließer

 

“fast” schon benutzbar im Sortiment. Kleinere Montagearbeiten sind allerdings noch zu T√§tigen.

Man nehme:

  • min. 1 Meter Aluminiumrohr, ¬†¬†¬†¬† Dicke 12mm
  • 1 Meter Aluminiumstreifen ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†15mm x 1mm
  • 30 cm¬†¬†¬† Schlauch ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†Innendurchmesser 10mm- 12mm
  • 2x Schraube¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† M4 x 25mm
  • 2x Mutter selbstsichernd¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† M4
  • 1x Bohrer 4 mm mit Antrieb
  • Montagewerkzeug zum Schrauben, oder einen Satz gesunde Z√§hne ;-)

Materialkosten ca. 10,00‚ā¨

Den Aluminiumstreifen in ca. 2x 36 cm lange St√ľcke s√§gen und auf einen der St√ľcke, den Schlauch dar√ľber schieben.

An allen Seiten der Aluminiumstreifen und dem Rohr mittig mit einem Abstand von 15 mm vom Rand ein 4 mm Loch bohren.

Den Alustreifen mit Schlauch Oval z.B √ľber eine Flasche verbiegen und beidseitig am einen Ende des Rohrs mit Schraube und Mutter verschrauben. Dies wird die Fensterseite.

Der andere Alustreifen wird der Handgriff. Dieser kann je nach Handmotorik oder k√ľnstlerischer Freiheit, oval, eckig, rund, oder auch herzf√∂rmig gestaltet werden, Hauptsache das Anschrauben am Rohr wird nicht vergessen.

(Meine weiße Vespa unten im Bild Bj.1992 Kickstarter sucht ein neues Herrchen!) 

Die Funktionsweise des Fensterschlie√üers sollte verst√§ndlich sein, kann aber auch auf speziellen Wunsch pers√∂nlich telefonisch unter der Nummer 00907/40059449665.. f√ľr nur (1.000.000.000 ‚ā¨/min) von “Bernd das Brot” erkl√§rt werden.

Jetzt können die offenstehenden Fenster wieder geschlossen werden.

Und wie man sie aufmacht, das lernen wir morgen!!!

Dieses Produkt uhrheb√§rrechtlich gesch√ľtzt!

Der zertifizierte Nachbauer ist verpflichtet , dem Rollinator online eine Salami-Chilipizza zukommen zu lassen.

Kontakt: rollinator@eigude.de

Bremskeil Part XV

Freitag, 19. Februar 2016

Zur Startseite

Schnitzeljagd im Amtsgericht

Gestern hatte ich etwas auf dem Amtsgericht bei uns in Frankfurt zu erledigen. √Ėffentliche Geb√§ude sollten ja mittlerweile barrierefrei zug√§nglich sein, aber ich musste in Geb√§ude A, ein altehrw√ľrdiger Bau von 1889. Damals hat man sich √ľber Barrierefreiheit noch nicht so viele Gedanken gemacht…


Quelle: wvs-ffm.de

Also rief ich vorher an und bekam die Auskunft, ich m√ľsste den Eingang in Geb√§ude E nutzen, um ohne Treppen zu Geb√§ude A zu kommen… Bei der Sicherheitskontrolle musste ich dann erstmal meinen Satz Inbusschl√ľssel abgeben, den man als erfahrener Rollifahrer immer im Bordwerkzeug mit sich rumf√§hrt. Sollte ich damit jemand erschlagen oder die Augen ausstechen?!?


Quelle: Hornbach

Also in Geb√§ude E ab in den Aufzug, hoch in den 1. Stock. Dort durch die verstaubten G√§nge gleich einer Schnitzeljagd den Beschilderungen “√úbergang zu Geb√§ude A” folgen. Irgendwann stand ich vor dieser Rampe… Das Positive zuerst: Es ist eine Rampe da! Allerdings deutlich steiler als die laut DIN18040-1 f√ľr Rampen vorgegebenen 6%. Und etwas steiler als der √úbungsparcours in der Reha… Allerdings kenne ich einige Rollifahrer, die beim Runterfahren dieser “Rollirutsche” bestimmt ihren Spa√ü h√§tten ;-)

Dann den n√§chsten Aufzug suchen, wieder runter ins Erdgeschoss. Dann nur noch das richtige Zimmer finden… Zum Gl√ľck war es die letzte T√ľr vor der n√§chsten Treppe ;-)

Auch den R√ľckweg haben wir irgendwie wieder gefunden, obwohl wir zwischenzeitlich auch mal in einer Sackgasse gelandet waren…
Das nächste Mal streue ich Brotkrumen!!!

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Hilfsmittel, Tipps und Tricks LXIV

Sonntag, 14. Februar 2016

Zur Startseite

Mein neuestes Hilfsmittel – ein Deckenlifter

Nachdem ich ein halbes Jahr gezwungenermaßen bei freier Kost und Logis die Hilfsmittel und Therapiemöglichkeiten in verschiedenen Krankenhäusern testen durfte, bin ich jetzt wieder zu Hause und möchte Euch mein neuestes Hilfsmittel vorstellen.

Als quasi “Weihnachtsgeschenk” hatte mir die Krankenkasse netterweise einen Deckenlifter genehmigt, den wir aufgrund meiner leider gr√∂√üer gewordenen Einschr√§nkungen beantragt hatten. (Ein mobiler Standard-Patientenlifter kann in Kombination mit meinem h√∂henverstellbaren Einlegerahmen nicht eingesetzt werden.) Nach ein paar Wochen organisatorischem Hin und Her zwischen Krankenkasse, Sanit√§tshaus und Lifterfirma – Ihr kennt das sicher – wurde der Lifter Anfang Februar montiert.

Der Lifter h√§ngt bei mir im Schlafzimmer und stellt den Bett-Luft-Rollstuhl-Transfer sicher (wahlweise kann der Rollstuhl durch einen Duschrolli ersetzt werden) – bei Bedarf auch den R√ľckweg.

F√ľr Menschen mit R√ľckenproblemen empfiehlt sich zum Transfer allerdings statt der von mir verwendeten Gurte die Verwendung eines Liftertuchs.

Mit den drei Schwerlastd√ľbeln, die jeweils 1 Tonne Traglast haben, muss ich jetzt nicht unbedingt anfangen zu fasten ;-)

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur