Bremskeil Part XV

Zur Startseite

Schnitzeljagd im Amtsgericht

Gestern hatte ich etwas auf dem Amtsgericht bei uns in Frankfurt zu erledigen. √Ėffentliche Geb√§ude sollten ja mittlerweile barrierefrei zug√§nglich sein, aber ich musste in Geb√§ude A, ein altehrw√ľrdiger Bau von 1889. Damals hat man sich √ľber Barrierefreiheit noch nicht so viele Gedanken gemacht…


Quelle: wvs-ffm.de

Also rief ich vorher an und bekam die Auskunft, ich m√ľsste den Eingang in Geb√§ude E nutzen, um ohne Treppen zu Geb√§ude A zu kommen… Bei der Sicherheitskontrolle musste ich dann erstmal meinen Satz Inbusschl√ľssel abgeben, den man als erfahrener Rollifahrer immer im Bordwerkzeug mit sich rumf√§hrt. Sollte ich damit jemand erschlagen oder die Augen ausstechen?!?


Quelle: Hornbach

Also in Geb√§ude E ab in den Aufzug, hoch in den 1. Stock. Dort durch die verstaubten G√§nge gleich einer Schnitzeljagd den Beschilderungen “√úbergang zu Geb√§ude A” folgen. Irgendwann stand ich vor dieser Rampe… Das Positive zuerst: Es ist eine Rampe da! Allerdings deutlich steiler als die laut DIN18040-1 f√ľr Rampen vorgegebenen 6%. Und etwas steiler als der √úbungsparcours in der Reha… Allerdings kenne ich einige Rollifahrer, die beim Runterfahren dieser “Rollirutsche” bestimmt ihren Spa√ü h√§tten ;-)

Dann den n√§chsten Aufzug suchen, wieder runter ins Erdgeschoss. Dann nur noch das richtige Zimmer finden… Zum Gl√ľck war es die letzte T√ľr vor der n√§chsten Treppe ;-)

Auch den R√ľckweg haben wir irgendwie wieder gefunden, obwohl wir zwischenzeitlich auch mal in einer Sackgasse gelandet waren…
Das nächste Mal streue ich Brotkrumen!!!

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Tags: ,

Kommentieren

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


zwei + = 8