Archiv für Januar 2019

Hilfsmittel fĂĽr Tetras Part XV

Sonntag, 20. Januar 2019

Startseite Eigude-Rollifahrer-Blog

Tetra- Trainingshandschuh von aktiv hands

Es gibt auch richtig gute Hilfsmittel. Ein Beispiel dafĂĽr in die Trainingshandschuhe von www.activehands.com fĂĽr uns Tetras, mit denen wir auch ohne Fingerfunktion einen Seilzug bedienen, eine Hantel, Schwingstange, Fitness-und Sportgeräten… oder auch die Stange fĂĽrs Rollicurling halten (siehe älteren Beitrag), um damit trainieren zu können.

Zu den Blogs der Tetra-Tipps-Serie und Hilfsmittel-Serie

Hier geht’s,…ääh..fährt man zur

Ihr könnt euch über das RSS Artikel-Feed immer über neue Blogs informieren lassen. Hier klicken
Starttseite Eigude-Rollifahrer-Blog

Hilfsmittel fĂĽr Tetras Part XIV

Sonntag, 13. Januar 2019

Startseite Eigude-Rollifahrer-Blog

“Carbocage” wie fĂĽr uns Tetraplegiker gemacht

Es ist für uns Tetraplegiker äußerst schwierig Schlösser auf und zu zu schließen, insbesondere wenn es nicht möglich ist Daumen und Zeigefinger zusammenzudrücken.

Das müssen nicht unbedingt Türschlösser sein, es könnte sich wie bei mir, auch um ein Vorhängeschloss der Kellertür handeln.

SchlĂĽsselhalter Carbocage


Video mit mehr Informationen auf das Bild klicken

Mit diesem SchlĂĽsselhalter habe ich meinen Frieden mit der WohnungstĂĽr gemacht.

Er besteht aus 2 stabilen Carbonplatten und funktioniert wie ein Schweizer Taschenmesser.
Mit verschieden langen Schrauben bekommt man maximal 16 SchlĂĽssel hinein einfach festgeschraubt.

Der Schlüsselhalter- Carbocage ist mit seinen ab ca. 25 € nicht der günstigste, ich habe ihn aber schon lange in Benutzung und möchte nicht stundenlang fluchend vor meiner Wohnungstür stehen.
Man bekommt ihn bei vielen Onlinehändlern.

Der TĂĽrgriff im Video ist nur ein langer Schubladengriff von Ikea.

Zu den Blogs der Tetra-Tipps-Serie und Hilfsmittel-Serie

Hier geht’s,…ääh..fährt man zur

Ihr könnt euch über das RSS Artikel-Feed immer über neue Blogs informieren lassen. Hier klicken
Starttseite Eigude-Rollifahrer-Blog

JahresrĂĽckblick 2018 Teil 3

Dienstag, 8. Januar 2019

Startseite Eigude-Rollifahrer-Blog

Dieses Jahr wird jedem SGE-Fan auf ewig in Erinnerung bleiben.

Es sollte ja mittlerweile bekannt sein, dass ich seit meiner Jugend groĂźer Fan von Eintracht Frankfurt bin. Die Eintracht und ich haben in den letzten ĂĽber 30 Jahren gute und schlechte Zeiten miteinander erlebt.

Die SGE (Sport-Gemeinschaft-Eintracht) hat dieses Jahr nicht nur erfolgreich, sondern auch so attraktiv gespielt wie in diesem Jahrtausend noch nicht. Häufig mit drei Stürmern mit 31 Toren in der Hinrunde in der Saison 18/19 und 12 Toren im Europapokal.

Die 2007er Fahne an meinem Balkon ist noch von Amanatidis und Gekas unterschrieben.

Nach einigen Jahren auf der Warteliste als Rollstuhlfahrer bin ich nun seit ein paar Jahren wieder stolzer Besitzer einer Dauerkarte von nur etwa 100 Stück. Ich wohne in der Nähe Stadion, sodass ich im Sommer mit meinem Minitrac von Zuhause bis zu meinem Stamm-Stellplatz ins Stadion fahre.

Als echter Fan ist man auch bei schlechtem Wetter im Winter im Stadion, und als Solcher das ganze Jahr erkennbar, auch wenn der Verein mal nicht so gut dasteht.
Schon mal einen Bayern Fan mit einer ausgeglichenen Kappe gesehen?
FĂĽr mich gehört ein “Stadiongedeck“ (Bratwurst und Bier) zum Stadionbesuch traditionell dazu. Bei schönem Wetter natĂĽrlich am Fan-Treff vor dem Stadion.

Im letzten Heimspiel der Saison 2017/18 gegen den HSV das emotionale Comeback von Alex Meier (“FuĂźballgott”), der kurz nach seiner letzten Einwechslung das Tor zum 3:0 schieĂźt.

Dann natĂĽrlich nach 30 Jahren der Pokalsieg („Bruda, schlag den Ball lang!“). Den haben wir am Ballermann erlebt – sicher nicht der schlechteste Ort zum Feiern. Als ich am nächsten Tag mit meinem 1-Mann-Corso mit der Fan-Vollausstattung die Strandpromenade auf und ab fuhr, schlug mir alle paar Meter jemand auf die Schulter und gratulierte mir.

Bis auf ein paar „Bayern Fans“, die sich als solche am nächsten Tag nicht mehr zu erkennen gaben, war ganz Fußballdeutschland Eintrachtfan.
Respekt scheint nicht die Stärke der Bayernspieler zu sein,.… die Meisten gingen vor der Siegerehrung der SGE einfach in die Kabine, und Sandro Wagner warf sogar seine Silbermedaille ins Publikum. Sie verabschiedeten sich noch nicht mal von ihren eigenen mitgereisten Fans.

Das Pokalwunder von Eintracht Frankfurt (Kompletter hr-Film) 

Erst mit dem Gewinn des Ligapokals qualifizierte sich die Eintracht doch noch für den Europapokal. 

Die Gruppenphase in der Europa League war mit mit 6 Siegen in 6 Spielen furiose, das gab es in der Bundesliga noch nie.

Mit dem Pokalsieg gab es nach zehn Jahren auch mal wieder eine neue „Fankappe“

Die genialen Choreos der Ultras haben Gänsehaut-garantie.

Zu den Videos auf die Begegnungen klicken:

Choreo gegen Lazio Rom

Choreo gegen Limassol mit Adler-Wechsel 

Choreo gegen Olympique Marseille

Ein unfassbares 7:1 gegen DĂĽsseldorf

In diesem Spiel schoss Luca Jovic allein fĂĽnf Tore

Zu den Videos unten klicken:

5 Tore! Jovic zerlegt Aufsteiger DĂĽsseldorf

Da tobte das Stadion noch nach dem Spiel

Ich war 1988 gegen DĂĽsseldorf das erste Mal alleine im Stadion, was ein Dejavu!

Bei der Eintracht wird es dir niemals langweilig, und ich sage immer, ich bin eigentlich zu alt fĂĽr diesen Verein … das machen auf Dauer meine Nerven nicht mit. Ich freue mich wie Jahre nicht mehr auf die RĂĽckrunde in der Liga und was da im Europapokal noch passiert passiert.

Hier geht’s,…ääh..fährt man zur

Ihr könnt euch über das RSS Artikel-Feed immer über neue Blogs informieren lassen. Hier klicken