Artikel-Tags: „Reflektoren“

Hilfsmittel Tipps und Tricks Part LX

Freitag, 16. Januar 2015

Zur Startseite

Low Budget Rollibeleuchtung

Es scheint die allgemeine Meinung zu herrschen, dass alle Rollifahrer vor Einbruch der Dunkelheit ganz brav zuhause sind, dies ist derzeit im Winter so ca. 16:00 Uhr. Ansonsten wĂŒrden sich intelligente Menschen die bei den Rollstuhlherstellern arbeiten, ĂŒber die Sichtbarkeit von Rollis im dunklen Straßenverkehr Gedanken machen.

Anders ist es fĂŒr mich nicht zu erklĂ€ren, dass handbetriebene Rollis nur nach hinten zwei rote Reflektoren haben.
Mit ein bisschen GlĂŒck hat man vielleicht an den RĂ€dern noch Katzenaugen oder noch besser reflektierende Reifen.

Es ist paradox, aber kein mir bekannter Aktivrollstuhl, hat ab Werk einen Reflektor nach vorne, geschweige denn ein Front oder RĂŒcklicht.
Es gibt schon ein paar Ă€ltere BeitrĂ€ge bei denen ich mich mit dem Thema: “Rollireflektoren” und Beleuchtung beschĂ€ftigte, hier klicken.

Seit neustem habe ich ein kleines rotes, bei Bedarf blinkendes LED-RĂŒcklicht hinten am Rollirahmenrohr eingeklemmt. Die Lampen sind richtig hell und heißen

Frog oder Froglights

Die Froglights sind eigentlich aus dem Fahrradbereich fĂŒr Lenker und Sattelrohr. Es gibt sie mit roten und weißen LEDs und blinken können sie auch.

FĂŒr uns Rollifahrer sind diese LĂ€mpchen genial, mit dem Gummi kann man sie ganz einfach um die Rahmenrohre klemmen und zum Einschalten, drĂŒckt man drauf.

Sie bekommt man schon ab 3,00 € in Ebay oder Amazon.

An meinen Rucksack und die RollirĂŒckenlehne habe ich mir zusĂ€tzlich Reflektorband einer 2€ Warnweste annĂ€hen lassen.

 Klickt auf das Bild unten um ein kleines Video zu sehen, wie hell die Frogligts sind.



Hier geht’s,…ÀÀh..fĂ€hrt man zur

Winter Spezial

Mittwoch, 5. November 2014

Zur Startseite

Nachdem der Winter unaufhaltsam anrĂŒckt und sich die Artikel ĂŒber die kalte Jahreszeit, doch etwas in den Tiefen des Blogs verstecken, hier die aktualisierte Linksammlung der

Kategorie Winter!

FreeWheel, das Zusatzfrontrad, siehe Bild oben!

http://www.eigude.de/blog/?p=15468

Wheelblades, Rolliskier

(Zum VergrĂ¶ĂŸern auf das Bild klicken)

http://www.eigude.de/blog/?p=9362

Neben dem Auto Salzen, bevor der Schnee fĂ€llt…!!!

http://www.eigude.de/blog/?p=15740

Reflektoren und Beleuchtung am Auto & Rolli

http://www.eigude.de/blog/?p=5699

http://www.eigude.de/blog/?p=4162

http://www.eigude.de/blog/?p=882

Moutainbike-WinterrÀder, im Eigenbau, siehe Bild oben!

http://www.eigude.de/blog/?p=1311

http://www.eigude.de/blog/?p=4829

http://www.eigude.de/blog/?p=2068

http://www.eigude.de/blog/?p=4759

Rolli- Behelfsschneeketten mit Kabelbindern

http://www.eigude.de/blog/?p=4928

Laufrichtung der “SchwalberĂ€der” Sommer / Winter

http://www.eigude.de/blog/?p=2271

RollirÀder-Reinigungsteppich im Treppenhaus

http://www.eigude.de/blog/?p=1328

RollstuhlrĂ€der-Hausschuh, zum Überziehen ĂŒber die nassen RĂ€der

http://www.eigude.de/blog/?p=3298

Weihnachtsbaum-Fernbedienung

http://www.eigude.de/blog/?p=4397

Mobile Infarot- Schreibtischheizung

http://www.eigude.de/blog/?p=20170

Spezialrolli zum SchneerÀumen

http://www.eigude.de/blog/?p=4239

Gelbes beleuchtetes Schild “Bitte Abstand halten”

http://www.eigude.de/blog/?p=20803

Lustige Schneegeschichte

http://www.eigude.de/blog/?p=4582

Diverses

http://www.eigude.de/blog/?p=750

http://www.eigude.de/blog/?p=4636

Wenn Ihr gute Ideen habt, wie immer E-Mail an rollinator@eigude.de

Hier geht’s,…ÀÀh..fĂ€hrt man zur

Rollituning Part XXXIV

Montag, 13. Mai 2013

Startseite

Ich habe bereits mehrfach darauf aufmerksam gemacht, dass man als Rollifahrer im Dunkeln von den Autofahrern kaum gesehen wird und das NachrĂŒsten von Reflektoren am Rolli durchaus das Leben verlĂ€ngern kann (siehe Ă€ltere BeitrĂ€ge).

FĂŒr die “18 jĂ€hrige Buben”, die meinen ihr hochgetunter 65 PS Corsa brĂ€uchte außer der blau-rot blinkenden Fußrauminnenbeleuchtung noch außen am Auto das absolute Highlight, gibt es fĂŒr die RĂ€der leuchtende Ventilkappen.

Wenn sich die RĂ€der drehen, fangen die batteriebetriebenen LĂ€mpchen in verschiedenen Farben an zu leuchten oder zu blinken.
Macht schwer was her und zieht auch sofort die Aufmerksamkeit der Polizei auf einen…da war doch noch was mit der STVO… ;-)

FĂŒr uns Rollifahrer sind die LĂ€mpchen genial. Da dreht man ein bisschen am Rad, es macht blink, blink und man wird im Straßenverkehr und auch beim Straßenfest von den FußgĂ€ngern gesehen.

Man kann sie bereits fĂŒr ein paar Euro in Ebay, teilweise auch direkt aus Hongkong kaufen. Bisher sind bei mir alle Sendungen aus China unbeschĂ€digt angekommen.

Diese Teile funktionieren Monate ohne Batteriewechsel.

Ich verwende sie auch an meinem heißgeliebten FreeWheel (siehe Blogpost), einem einzelnen Speichenrad, das vorne an das Fußbrett des Rollis geklemmt wird.

Meinem rollifahrenden Freund hatte ich einen Satz dieser Birnchen geschenkt, und er hatte sie gleich an seinen Rolli geschraubt.

Er wurde doch tatsÀchlich von der Polizei angehalten, als er gerade aus der Apotheke kam, und sollte wegen seiner illegalen Beleuchtung am Rolli einen Strafzettel bezahlen.
FĂŒr jedes Laufrad am Rolli 5 Euro Strafe wegen blauer, anstatt orangefarbener Beleuchtung, und da die VentilkappenlĂ€mpchen keinen Ausschalter hĂ€tten, nochmal 2 x 5 Euronen drauf.

So ein Unsinn…das sind die Bestimmungen fĂŒr ein Fahrrad…

20 Euro Strafe dafĂŒr, dass die Polizei einen Rolli nicht von einem Fahrrad unterscheiden kann…!!!

Mein Freund bat die Beamten, den Strafzettel mit den entsprechenden Paragraphen an ihn nach Hause zu schicken und machte sie auf die voraussichtliche Veröffentlichung des Vorfalls auf dem EIGUDE-Internetblog aufmerksam.

Wir warten leider seit ein paar Monaten auf Zusendung des Strafzettels ;-)

Hier geht’s,…ÀÀh..fĂ€hrt man zur

Winter Spezial

Dienstag, 20. Dezember 2011

Zur Startseite

Habe aus gegeben Anlass, sprich 5 cm Schnee diesen Artikel nochmals veröffentlicht.

Nachdem der Winter unaufhaltsam anrĂŒckt und sich die Artikel ĂŒber die kalte Jahreszeit, sich doch etwas in den Tiefen des Blogs verstecken, gibt es eine neue

Kategorie Winter!

Geschichte zum Bild, siehe unten!

FĂŒr alle, denen das Stöbern innerhalb der Kategorie immer noch zu lange dauert, hier eine Linksammlung rund um den Winter mit Tipps und skurrilem:

Wheelblades, Rolliskier

http://www.eigude.de/blog/?p=9362

FreeWheel, das Zusatzfrontrad

http://www.eigude.de/blog/?p=15468

Reflektoren und Beleuchtung

http://www.eigude.de/blog/?p=5699

http://www.eigude.de/blog/?p=4162

http://www.eigude.de/blog/?p=882

Moutainbik-WinterrÀder                        

http://www.eigude.de/blog/?p=1311

http://www.eigude.de/blog/?p=4829

http://www.eigude.de/blog/?p=2068

http://www.eigude.de/blog/?p=4759

Rolli- Behelfsschneeketten

http://www.eigude.de/blog/?p=4928

Laufrichtung SchwalberÀder 

http://www.eigude.de/blog/?p=2271

RollirÀder-Reinigungsteppich

http://www.eigude.de/blog/?p=1328

RollstuhlrÀder-Hausschuh                          

http://www.eigude.de/blog/?p=3298

Weihnachtsbaum-Fernbedienung

http://www.eigude.de/blog/?p=4397

Spezialrolli zum SchneerÀumen 

http://www.eigude.de/blog/?p=4239

Geschichte zum Bild

http://www.eigude.de/blog/?p=4582

Diverses

http://www.eigude.de/blog/?p=750

http://www.eigude.de/blog/?p=4636

Wenn Ihr gute Ideen habt, wie immer E-Mail an rollinator@eigude.de

 

Hilfsmittel Tipps und Tricks XXXI

Samstag, 19. März 2011

Startseite

Ich verfalle im allgemeinen nie in Panik und habe normalerweise auch dann keine Angst, wenn ich eine Treppe hoch- oder heruntergetragen werde, sofern die Freiwilligen noch keine 1,5 Promille haben und noch selbststÀndig stehen können.

Das einzige was mir sehr Unbehagen verursacht, ist im Dunklen – wir Rollifahrer sind nicht immer bei Anbruch der Dunkelheit zu Hause, obwohl diese die allgemeine Meinung ist – in das Auto ein- und auszusteigen.

Dabei muss die AutotĂŒr die gesamte Zeit vollends geöffnet sein, und ich will nicht als Galionsfigur eines anderen Autofahrers enden.

Um im Dunklen von den anderen Autofahrern besser gesehen zu werden und vorbeigehenden Passanten einen hĂŒbschen Anblick zu bieten, habe ich meine

FahrertĂŒr Modell Weihnachtsbaum

ein wenig verschönert:

  • Rote Plastikreflektoren aus dem KFZ-Zubehör an der FahrertĂŒr außen angebracht, die auch nach vorne sichtbar sind.
  • Rote Klebereflektoren, an die Innenseite TĂŒr geklebt.
  • Ein Akkubetriebene weißes LED-LĂ€mpchen ist mit doppelseitig klebendem Klettband an die TĂŒr “gebappt”!
  • Das absolute Highlight ist ein blinkender neongelbgrĂŒner batteriebetriebener Leuchtstab.
    Dieses Teil hatte ich bereits im Artikel vom 09.03.2011 vorgestellt (siehe Àlteren Beitrag).

Sicherheitshinweis: Der Neonleuchtstab verursacht auf Dauer Übelkeit und Wahnsinn.
Wie ihr meinen Worten entnehmen könnt, ist es bereits seit Jahren um mich geschehen!

Hier geht’s,…ÀÀh..fĂ€hrt man zur

Hilfsmittel Tipps und Tricks XXIX

Mittwoch, 9. März 2011

Startseite

Am Rosenmontag war ich auf einer Faschingsparty mit Livemusik. Sinniger Weise war der Rollifahrertisch am Ende der Halle.
Super Idee, wenn fast alle andern Leute vor der BĂŒhne stehen.
Im GetĂŒmmel wird man immer wieder ĂŒbersehen, so dass die Bier, oder auch Apfelweindusche vorprogrammiert ist.
Ich habe mir vor ein paar Wochen einen batteriebetriebenen

GelbgrĂŒnen-Neonleuchtstab

im Baumarkt gekauft, den man außerdem auch auf “Blinken” einstellen kann.

Da leuchtet man im Dunkeln :-)

Mit dem Teil wird man in der Menschenmenge super gesehen, von den Freunden wiedergefunden und keiner traut sich, sich direkt vor einen zu stellen.

Ich war ca.15 Meter von der BĂŒhne weg und habe doch tatsĂ€chlich hin und wieder den SĂ€nger gesehen. Die Bierdusche fiel aus.

Mein Freund hatte nach der Faschingsfeier den Taxifahrer mit dem Leuchtstab eingewiesen, als stÀnde er auf dem Flugfeld.

Klickt doch mal bei Tags auf “Reflektoren”, um andere Beleuchtungstipps zu lesen.

Rollituning Part XVIII

Mittwoch, 3. November 2010

Zur Startseite

Ich habe den Eindruck, dass die allgemeine Meinung herrscht, alle Rollifahrer gehen/fahren vor Einbruch der Dunkelheit ins Bett.

Anders ist fĂŒr mich unerklĂ€rbar, dass kein mir bekannter Rolli, vorne auch nur einen Reflektor hat.

Dieser Sicherheitsmangel ist pervers!!!

Sicherheitsvorschriften sind mir in dieser Richtung nicht bekannt. Man könnte fast meinen, man gibt uns im Straßenverkehr zum Abschuss frei.

Mit GlĂŒck, hat man noch einen Fahrradreflektor in den Speichen.

Die großen Discounter haben hin und wieder silberne

 Speichenreflektoren

 

im Angebot. Diese waren frĂŒher fĂŒr FahrrĂ€der nicht zulĂ€ssig, aber fĂŒr Rollis perfekt.

FĂŒr FahrrĂ€der gilt normalerweise: Vorne Weiß, seitlich Orange, hinten Rot.

Mein Tipp:

Beklebt euern Rolli besonders vorne mit Klebereflektoren, schafft euch Katzenaugen, Speichenreflektoren, oder am besten noch reflektierende

ReifenmÀntel

an.

Arm- Beinreflektoren 

 

fĂŒr Fahrradfahrer kann man sich z.B. an den Rucksack nĂ€hen.

Mit einer Kopflampe sieht man Nachts die Löcher am Boden,
(siehe Àlteren Beitrag).

FahrradrĂŒcklicht das blinkt, lasst euch was einfallen, werdet kreativ, klebt Reflektoren an die Innenseite der AutotĂŒr damit man von weitem sieht, wenn sie offen ist.

Ich habe keinerlei Verlangen, wegen gravierenden SicherheitsmĂ€ngeln an den Rollis, die anscheinend niemanden interessiert, von einem Auto ĂŒberfahren zu werden.

Die Stiftung Warentest hat auch kein Interesse Rollis zu PrĂŒfen,
(siehe Àlteren Beitrag).(Mein persönlich letzter Stand).

Hier geht’s,…ÀÀh..fĂ€hrt man zur

Rollituning Part X

Freitag, 25. Juni 2010

Zur Startseite

Die Wahl der Bereifung am Rolli sollte man nicht unterschÀtzen.
Bei den LaufrÀdern muss erst einmal entschieden werden

Vollgummi- oder Luftreifen,… Laufrichtung?

Viele Aktivrollifahrer benutzen

Luftreifen Schwalbe Marathon Plus (bis 10 Bar*).

Es hĂ€lt sich hartnĂ€ckig das GerĂŒcht es sei vollends egal wie der Mantel montiert sei, denn kein Rollstuhlrad hĂ€tte jemals eine Laufrichtung.
Sehr Überzeugend!
Durch die Steckachsen am Rolli, kann man die RĂ€der rechts links tauschen.
Da das Profil des Mantels nicht gleich ist, musste da ein Unterschied sein.
Ich habe wenig Kraft und stellte sofort einen Unterschied fest, wenn die RÀder vertauscht waren, aber das könnte ja nicht sein.

Jetzt wollte ich es wissen und habe die Firma Schwalbe angeschrieben.

Ich habe bereits am nĂ€chsten Tag von “Schwalbe-Reifen” eine Antwort erhalten:

Der Reifen ist in der vorgesehenen Laufrichtung montiert, sodass er einen geringen Rollwiderstand hat.
WÀre der Reifen entgegengesetzt aufgezogen, hÀtte er eine etwas bessere Traktion wie z.B. bei

Eis und Schnee,

allerdings dann einen etwas höheren Rollwiderstand.

Damit wurde auch dieses Geheimnis gelĂŒftet.

Man sollte beim nÀchsten

Reifenwechsel

darauf achten, dass man MÀntel mit zusÀtzlichen Refletorstreifen bekommt.

Da wird man auch gesehen, wenn Du Nachts von der Disco Heim rollerst.

* 8 Bar Druck auf den Reifen sollten es sein.
Der andere soll es ja auch spĂŒren, wenn man ihm ĂŒber den Fuß fĂ€hrt!

Hier geht’s,…ÀÀh..fĂ€hrt man zur

Hilfsmittel Tipps und Tricks III

Montag, 1. Februar 2010

Startseite

Als Rollifahrer wird man draußen in der freien Wildbahn vom Fußvolk nicht wirklich wahrgenommen.
Extrem wird es bei grĂ¶ĂŸeren MenschenauflĂ€ufen wie Sportveranstaltungen oder Festen.
Es ist ja schon ganz spaßig, wenn beim Straßenfest die MĂ€dels einem auf dem Schoß Platz nehmen, weil man mal wieder ĂŒbersehen wurde. Doch die ganze Sache wird mit der Zeit etwas lĂ€stig, wenn die Anzahl der „Anhalter” gegen Abend im Dunkeln zunimmt.
Mein Tipp ist eine

Kopflampe

Am idealsten noch eine, die blinken kann.
Diese Teile sind einfach super.
Die FußgĂ€nger sehen das Licht zwischen Ihren Beinen, sind vollends verwirrt und es entsteht eine Gasse, als hĂ€tte Moses das Meer geteilt.

Da H4 Scheinwerfer am Rolli doch eher selten sind, ist eine Kopflampe bei nÀchtlichen Exkursionen sehr zu empfehlen.
Damit wird jedes Schlagloch gesichtet und könnte je nach Zustand des Fahrers jetzt umfahren werden.

Nicht nur Alkohol, auch die Einnahme von Tabletten, kann die FahrtĂŒchtigkeit einschrĂ€nken. Opium fĂŒrs Volk. Langsaaam faaahrn!!

Hier geht’s,…ÀÀh..fĂ€hrt man zur

Stiftung Warentest

Mittwoch, 25. November 2009

Startseite

AuszĂŒge aus einem Brief an die Stiftung Warentest:

Nach meiner Entlassung aus dem Krankenhaus wurde ich vom SanitĂ€tshaus von den unterschiedlichsten Hilfsmitteln versorgt. Darunter natĂŒrlich auch ein (neuer) Rollstuhl fĂŒr den tĂ€glichen Bedarf.
Ich musste ich mit grausen feststellen das der Sicherheits- und QualitÀtsstandart von jedem
„Bobby-Car“
höher ist als bei Aktiv- RollstĂŒhlen. Ich habe seit Oktober 2008:

  • Den 3.Kippschutz (verbiegt sich wenn man beim Drehen z.B. am KĂŒchenschrank hĂ€ngen bleibt)
  • Den 3. Satz (immer verschiedene) LenkrĂ€der wegen stĂ€ndiger LagerschĂ€den und
  • die Röllchen des Kippschutzes klappern beim Fahren, da nicht gelagert.
  • Sicherheitsmangel besonders im Dunklen: Kein Rollstuhl hat vorne einen Reflektor.
  • Der Sitzbezug des Rollikissens war nach 6 Monaten durchgescheuert.

U.s.w.
..
Nach meinem momentanen Wissenstand braucht 14 Tage nach EinfĂŒhrung eines neuen Rollstuhls nur das „Grundmodell“ eine Abnahme. Danach scheinen die Hersteller oder SanitĂ€tshĂ€user die Anbauteile selbst bestimmen zu Können.
Bei einem PKW muss bekannter Weise alle An- und Umbauten vom TÜV/Dekra abgenommen werden.
Nach meinem technischen VerstĂ€ndnis hĂ€tte der Kippschutz von 2 mir bekannten Rollstuhlherstellern niemals montiert werden dĂŒrfen.
Ich bin in einem Fall trotz Kippschutz im Krankenhaus rĂŒckwĂ€rts mit dem Rollstuhl umgefallen (Knorpelschaden Finger).

Sie haben 1998 RollstĂŒhle getestet.
Die Ergebnisse waren nicht so positiv.
Hatten Sie in der zwischen zeit noch einmal getestet?
Ich wĂŒrde mich jederzeit bei einem erneuten Test zur VerfĂŒgung sehen.
Sehr viele „Behinderte“ haben weder das technische VerstĂ€ndnis, oder
es interessiert sie nicht, wenn der Kippschutz klappert, die Lager krachen und die RĂ€der quitchen.
FĂŒr mich ist der derzeitige Zustand untragbar!

Laut Bedienungsanleitung des Herstellers mĂŒssen AktivrollstĂŒhle einmal im Jahr durch einen FachhĂ€ndler gewartet werden.
Mir ist nicht bekannt, dass sich jemals das SanitÀtshaus zur Jahreswartung angemeldet hÀtte.

Antwort:
Leider können wir Ihnen derzeit keinen Test von RollstĂŒhlen anbieten oder ankĂŒndigen.

Stand Heute: 4.Kippschutz