Hilfsmittel Tipps und Tricks IXL

Startseite

Hilfsmittel des Jahres!

FreeWheel

Unebene Wege, Bordsteinkanten, Kopfsteinpflaster, Sand, Schotter, Rasen und natĂŒrlich Schnee sind nicht gerade die Freunde des Rollifahrers.

Mit ein bisschen Schwung, schafft man eine 5,8 in der B-Note beim Flug aus dem Rolli. Das kann lÀstig Enden, siehe Àlteren Beitrag Beinbruch.

Die Lösung hierfĂŒr ist eigentlich ganz einfach, man benötigt “nur” einen lĂ€ngeren Rolli. Wenn ich einen lĂ€ngeren Rolli hĂ€tte, dann bekĂ€me ich ihn aber nicht mehr in das Rollstuhlverladesystem meines Autos.

Mein Minitrac und Handbike sind super, aber da benötige ich leider immer einen Freiwilligen, der mir diese aus dem Keller holt.

Eine Superalternative ist ein einzelnes Rad in der GrĂ¶ĂŸe eines halben Kinderfahrrades, das man vorne am Rollstuhl befestigt und wenn dann noch die VorderrĂ€der angehoben werden, wird die Sache perfekt. Der Rolli sieht dann bisschen wie ein Jogging-Kinderwagen aus. Es gibt diverse Hersteller dieses Systems.

Ich habe auf der Rehacare-Messe in DĂŒsseldorf Patrik Dougherty, den amerikanischen Erfinder des

www.goFreeWheel.com

kennen gelernt. Dieses Vorspannrad war mir von vielen Videos im Internet bekannt, aber in Deutschland nicht so einfach erhĂ€ltlich. Es ist so klein, dass man es bei Nichtbedarf, hinten am Starrramenrolli einhĂ€ngen kann. Ich nehme es auf die Knie wenn ich mit meinem Treppenlifter herunterfahre, da ich einen Faltrolli habe. Gebt einmal bei Youtube “FreeWheel” ein und seht selbst, was da plötzlich fahrbar ist, z. B.:

Ich konnte ihm ein neues “Messerad” abkaufen, das noch im Hotel lag. Dieses hat er dann am letzten Tag der Messe beim Stand von Runa Reisen, einem Veranstalter von fĂŒr Behindertenreisen abgegeben. Die Mitarbeiter kenne ich gut, da ich bei Ihnen immer meinen Urlaub buche. Sie haben mir dann das FreeWheel nach Hause geschickt. Nochmals Danke von dieser Seite.

Damit ist es auch möglich, am idealsten zusĂ€tzlich mit MountainbikerĂ€dern, sicher auch im Schnee zu fahren. Jetzt können die nĂ€chsten Winter kommen, oder vielleicht doch wieder ein bisschen WĂŒste…

Das FreeWheel wird tetraleicht, nur mit einem BĂŒgel am Fußbrett eines Starrahmenrollis angeklemmt. (Ich habe aber einen Faltrolli…???)

Wenn man danach nach vorne fĂ€hrt, werden die LenkrĂ€der des Rollis angehoben und der Spaß kann “losgehen/fahren”.

Durch die Großen RĂ€der, spĂŒrt man auch die “SchlĂ€ge” der Bodenunebenheiten fast nicht mehr.

Einen GepĂ€cktrĂ€ger mit Zuladung von max. 12 Kg gibt’s fĂŒr das Teil auch noch.

Fehlenden Speichenreflektoren wurden ink. eines blinkenden Ventilstöpsels nachgerĂŒstet (siehe Bild oben).

Wie ich mit Michaels Hilfe nach dem Fußbrettumbau, das FreeWheel jetzt bei Bedarf an meinen eigentlich ungeeigneten Faltrollstuhl zaubere, wollte Patrik natĂŒrlich genau wissen. ;-)

Nachtrag September 2014:

Nach 3 Jahren Entwicklung, gibt es seit FrĂŒhjahr offiziell auch einen FreeWheel-Adapter fĂŒr FaltrollstĂŒhle:

Bei RĂŒckfragen wie immer Kontakt: rollinator@eigude.de

Hier geht’s,…ÀÀh..fĂ€hrt man zur

Tags: , , , ,

5 Kommentare zu „Hilfsmittel Tipps und Tricks IXL“

  1. kurt sagt:

    HÀtte dir doch auch einfallen können oder ?

  2. Rollinator sagt:

    Die Idee ist ja nichts neues, aber die AusfĂŒhrung ist annĂ€hernd perfekt!!!

    Das sieht nicht danach aus, aber da stecken Jahre an TĂŒftelarbeit drin. Die Einstellschraube fĂŒr die “Spur” funktioniert, aber ist selbst mir noch ein RĂ€tsel wie…

    Mit dem FreeWheel an einem Faltrolli scheine ich der Erste zu sein.
    Patrik hat fĂŒr Ideen diesbezĂŒglich aufgerufen ;-)

  3. kurt sagt:

    In Sachen Spur, hab mal auf http://www.gofreewheel.com/userFiles/files/2-setup%20guide%20new.pdf nachgesehen ich denke die Einstellschraube hat einen Excenter auf der Gegenseite der Druck auf die RadaufhĂ€ngung ausĂŒbt wir hatten so etwas Ă€hnliches an den “High End Handbikes” in dem Rehaladen Raunheim (habe da mal gearbeitet)

  4. Matze sagt:

    Hallo! Bin auch stolzer Besitzer des freeWheel, habs auf der Messe in dĂŒsseldorf gesehen, dann leiter nicht gleich, gekauft und danach ewig gesucht bis ich es dann doch mal im internet gefunden hab. Das Zeug vom SanitĂ€tshaus kann ma in die Tonne kicken, alles mist aber das Teil is echt spitze. Hab an meim speedy 4all ein stĂŒck alu geschweißt (weil flaches Fußbrett) und jetzt passts perfekt. An meinem Mayra ZX1 Falter passts jetzt auch, hab den raster rechts am Fußbrett durch ein 2 tes Gelenk ersetzt und an statt ner Verschraubung nen Quersperbolzen genommen, als GegenstĂŒck ne 8 ter Mutter aufgebohrt und eingeklept und tata jetzt funzt`s da auch

  5. Frank Ingendahl sagt:

    auch fĂŒr E-Fix Fahrer sehr gut (meine Meinung, nach einer Woche). Der Rolli ist laufruhig man kommt locker durch Wiesen Schotter etc. kleine Bordsteinkanten, wo ich sonst rĂŒckwĂ€rts rauf musste gehen nun vorwĂ€rts. Wer den E-fix 25 mit großen Akku fĂ€hrt muss aber den Akku nach hinten (hinter der Kreuzstrebe) verfrachten und damit leben, das man ohne Freewheel öfters mal die KippstĂŒtzen braucht…. Was ich schade finde, bei Falter Rolli, passt der GepĂ€cktrĂ€ger nicht. eigendlich wolte ich da meinen Hund drauf verfrachten…

Kommentieren

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


− 4 = zwei