Archiv für Februar 2014

Crazy Flash XXIII

Mittwoch, 26. Februar 2014

Startseite

Da ich seit 2008, ihr wisst…Laufen ist blöd…doch relativ viel im BĂŒro sitze und die Musik im Wohnzimmer steht, bekam von Freunden und Familie, ich mag es gar nicht sagen… “Zum Vierzigsten”… eine kleine schnuggeliche Bose-Anlage geschenkt, die ĂŒber Wlan auch an meinem Rechner hĂ€ngt Ă€hh,..oder auch nicht.

Das Teil hat einen grandiosen Raumklang, aber einen Test, wie viel “Bumm Bumm” die hat, wollte ich meinen Nachbarn nicht antun.

Über, ober, unter, neben mir, jetzt wisst ihr es genau nicht, wohnt eine Familie mit Tochter im “Musiklauten-Alter”. Meistes ist nach max. drei gut hörbaren Liedern wieder Schluss fĂŒr die Woche, heute war dem nicht so…

Drei Lieder halt ich mit allem aus, was immer da auch aus den Boxen kommt.

Heute wollte sie mich aber mit “Indischen KlĂ€ngen”, dauerhaft begeistern!

Das Nichtgefallen ihrer Musikauswahl meinerseits, konnte ich aus baulichen GrĂŒnden leider nicht persönlich mit ihr klĂ€ren.

Ein Anruf,…ho,..ho,…ho…das Telefonklingeln wĂ€re des Sounds erstes Opfer geworden.

Es kam zum Battle:

Bollywoodgedudel vs. Nirvana (Smells Like Team Spirit)

Kann man Nirvana leise hören? Nöö,…fand ich passend!!!

Ich hatte den Regler auf Endanschlag und der Klang war puderzucker :-)

Nachdem ich die Anlage aufdrehte, hörte ich von ihrem BÀÀh.. natĂŒrlich nix mehr. Ich ging auf Nummer sicher und ließ Kurt Cobain fertig singen.

Bollywood ging KO in der 1. Runde… Nirvana, mit Bose als Promotor waren ein unschlagbares Team!!!

Das Gedudel war aus!!!

Ob ich von Kampfrichtern,…Ă€hh..anderen Nachbarn nachtrĂ€glich eine Sonderwertung bekomme weiß ich noch nicht.

Das nĂ€chst Battle kann kommen, ich höre gerne hin und wieder etwas lauter Musik, jetzt habe ich wenigstens eine Ausrede warum…!!!

NĂ€chtes Lied: Beastie Boys – Fight For Your Right

Hier ist es seit Stunden so ruhig, das macht mir Angst, ich glaube meine Gegnerin sitzt immer noch zittert im Schrank ;-)

Habt ihr noch andere Songtipps, schreibt doch al einen Kommentar???

Nachtrag:

Heute den 22.12.14 wollte sie Revanche…

KO in der 1.Runde AC/DC – Thunderstruck 5:53 min durchgespielt…

Jetzt ist Ruhe im Haus…!!!

Fortsetzung folgt, vielleicht…

Hier geht’s,…ÀÀh..fĂ€hrt man zur

Rollituning Part XXXVIII

Donnerstag, 20. Februar 2014

Zur Startseite

Man sagt mir nach, ich sei mit meiner Sammlung unterschiedlichster RollirÀder ein bisschen wie so manche Frau mit ihrem Schuhtick.

Na ja…ok, ich bekenne mich schuldig…siehe Ă€ltere Artikel zum Thema RollirĂ€der !!!

Es ist einem FußgĂ€nger schwer zu erklĂ€ren, wie sehr sich das Fahrverhalten eines Rollis nur durch Tausch der RĂ€der verĂ€ndert. Außerdem darf meiner Meinung nach ein Rolli auch schön aussehen.

Der Rolli spiegelt ein bisschen die Seele des Fahrers!

Zeige mir einen Rolli und ich erstelle ein vollstĂ€ndiges psychologisches Profil des “Be-Sitzers”.

Oder, wie der Herr, so’s Gescherr ;-)

Man braucht fĂŒr jeden Anlass das richtige Rollirad, oder wĂŒrdet Ihr mit Springerstiefeln…ÀÀhh…MountainbikerĂ€dern in die Oper gehen/fahren???

So ein Opernrad hatte mir irgendwie noch gefehlt…

So wie die MĂ€dels auf Rosa und Bling-Bling stehen/sitzen, fahren die Jungs schon immer auf Chrom ab.

Dieses Y-Chrom-osom habe ich natĂŒrlich auch.

Als ich in den Tiefen des Internets dieses funkelnde Rollirad, mit mehr als 140 Speichen

und der mÀchtigen Rennsportmutter in der Mitte sah, musste ich sofort an James Bond und seinen Aston Martin DB05 aus Goldfinger und Feuerball denken.

Quelle: jamesbond.wikia.com

Mein zweiter Gedanke war nur, die RĂ€der wollen mit ihren Weißbandreifen ganz geschwinnt an meinen Rolli.

Ich finde sie sehen toll aus, die Chromleisten hatte ich am Kleiderschutz vorher schon. Die blaue Lenkgabel wird natĂŒrlich noch ausgetauscht.

Was meint Ihr, was muss noch umgebaut werden, ein ChromkĂŒhlergrill zwischen den Beinen ist bereits im GesprĂ€ch ;-)

Hier geht’s,…ÀÀh..fĂ€hrt man zur