Neues vom Spocht III

Startseite

Heute beginnen die

Paralympics in London!

Mein persönlicher Tipp, seht euch

Rollstuhl Rugby und Rollstuhlbasketball

im Fernsehen an. Es ist unfassbar, wie schnell man mit einem Rolli fahren kann!!!

Im Februar 2012, als ich in Teneriffa im Rollifahrerhotel “Mar y Sol” war, hatte dort die schwedische Nationalmannschaft Rollstuhl Rugby trainiert, (siehe √§lteren Beitrag mit Video).

Ich hatte mich einmal mit Rollstuhlhockey versucht, “Neues vom Spocht II”.

Bei der Eröffnungsfeier habe ich sogar einen schwedischen Spieler wiedererkannt.

Rollstuhlbasketball ist Power pur :

Frankfurt “Mainhatten Sky-Wheelers”

Segeln ist nat√ľrlich auch paralympisch!

In Mallorca gibt es eine Organisation FUNDACI√ďN HANDISPORT
mit denen man als Rollifahrer au√üer Wasserski, Golf und Strandbuggys fahren, auch Segeln “gehen” kann.

Habe ich nat√ľrlich ausprobiert, es war ein perfekter Tag:

Was wäre wohl passiert, wenn mein Segellehrer (hinten im Bild), ins Wasser gefallen wäre?

F√ľr die n√§chsten Paralympics muss ich noch ein bisschen trainieren. ;-)

Tags: , , , , , , ,

2 Kommentare zu „Neues vom Spocht III“

  1. Kurt sagt:

    so wie ich dich kenne h√§ttest du mit einigen Kabelbindern die du ja mit Sicherheit dabei hast sowie 2-5 Schl√ľsselb√§ndern eine Autosteuerung f√ľr den Segler gebaut nach einem kleinen Umweg √ľber einige Inseln in der N√§he (zwecks abstimmung der Anlage) sodann den Weg in Richtung Atlantikquerung fortgesetzt………..

  2. Rollinator sagt:

    …Dein Ansatz ist nicht schlecht…

    Mit meinem linken Schuh, 2 Schl√ľsselb√§ndchen und 4 Kabelbindern, w√§re ein

    Macgyver-Sextant

    zum navigieren in Windeseile fertig gewesen ;-)

Kommentieren

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


2 + = acht