Crazy Flash Part X

Zur Startseite

Dass man als 40-j√§hriger Rollifahrer zum “Alten Eisen” geh√∂rt, ist mehr als ein Ger√ľcht, besonders dann wenn man auch noch Rente bezieht.

Bei Anfrage im Reiseb√ľro √ľber m√∂gliche Assistenz am Urlaubsort im Ausland wurde ich an einen

 weitervermittelt, was mir durchaus zu Denken gab.

Beim Ausf√ľllen des Antragformulars wurde ich ein wenig stutzig.

Wo ist der Fehler?

Ich habe u.a fr√ľher bei der Deutschen Post AG gearbeitet, ob dies damit etwas zu tun hat???

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Tags: ,

5 Kommentare zu „Crazy Flash Part X“

  1. Rollingrobo sagt:

    Wird die Geb√ľhr beim Eintreffen am Urlaubsort f√§llig?

    Oder ist das ein Hinweis auf die fremdbestimmte Seniorenbetreuung (unfrei?)

    Gilt Legasthenie eigentlich als Behinderung und der Formulargestalter hat auf Einstellung geklagt?

    Oder sind die Geh√§lter bei diesem Pflegedienst so k√ľmmerlich, dass die sich weder Duden noch Blasen leisen k√∂nnen?

    Ach, was wei√üt’n Duden…

  2. Holger sagt:

    Na ja, das Formular wurde bestimmt von einem ZiVi gestaltet. Das muss man nicht so ernst nehmen.
    :-)

  3. Rollinator sagt:

    Dieser Kommentar ist von O. aus K. in D. :-)

    …als Ex-Postler hattest Du sicher sowohl mit Nachname als auch mit Nachnahme zu tun.

    Aber in diesem Formular hat das “h” dort eigentlich nichts zu suchen.

    Aber vielleicht ist das auch nur ein Demenztest! Wer es merkt ist noch geistig okay! ;O))

  4. Kurt sagt:

    es handelt sich hier klar im weiteren Sinne um die Post:

    Post ist die Abk√ľrzung f√ľr Personen Ohne Sinnvolle T√§tigkeit (z.B. der Papst)
    Post ist ein Sammelbegriff f√ľr den M√ľll, der Tag f√ľr Tag im Briefkasten landet
    Post bezeichnet eine Einrichtung, in der viele Tonnen Papier versendet werden

    Ds es bei Erßtellern, Sachbearpeitern, oder gar Programmmieren die im Deinste der Bost steen zu Fehlren in der Ausprache kommen kann liekt in der Nadur der Sache.

  5. Rollinator sagt:

    Einspruch:

    Keine b√∂sen Worte √ľber meinen alten Arbeitgeber:

    Von ihm bekomme ich unaufgefordert jeden Monat eine “Betriebsrente”, b√∂se Zungen sprechen auch von “Schmerzensgeld f√ľr mehrj√§hriges erscheinen”, auf mein nicht Postbankkonto √ľberwiesen ;-)

Kommentieren

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


+ 9 = zwölf