Hilfsmittel Tipps und Tricks XLVIII

Startseite

Rehacare 2012 Teil I

F√ľr jeden Rollstuhlschrauber ist die Rehacare-Messe in D√ľsseldorf die einmal im Jahr stattfindet, ein Muss.

Dort gibt es so ziemlich alles zu sehen, was man sich im Hilfsmittelbereich vorstellen kann.

Angefangen von den Rollstuhlherstellern, Handbikes, Skier, Badutensilien, Autoumbauten, Alltagshilfen, Reiseveranstaltern f√ľr Gehandicapte, und, und, und,…

Letztes Jahr konnte ich leider nicht auf die Messe. Bekannter Weise hatte ich ungewollt meinen Rollstuhl verlassen und mir dabei mein rechtes Bein gebrochen (siehe älteren Beitrag).

Das momentane absolute Highlight im Rollstuhlbereich ist die Genny.

Die Genny

Sie ist im Prinzip nichts anderes als ein “Segway”¬†in Rollstuhlausf√ľhrung.

Ein Segway ist dieses zweirädrige Teil, auf dem man als Fußgänger stehend durch die Gegend fährt, das mittlerweile auch die Polizei benutzt.

Die Rollivariante wird erst seit August 2012 von der schweizer Firma Gennymobility in Deutschland vertrieben.

Durch die großen Räder sind Unebenheiten oder Löcher im Boden kein Thema mehr.

Das nenn ich Mobilität!!!

Schaut euch das Video an, wie man als Rollifahrer mit der Genny am Strand entlang rasen kann, der Wahnsinn,…das Gef√§hrt.

Ich hoffte diesen Spezialrolli einmal testen zu k√∂nnen. Dies war einer der Hauptgr√ľnde f√ľr meinen diesj√§hrigen Messebesuch. Ich hatte das gro√üe Gl√ľck, dass ich nur ca. 15¬†Minuten warten musste.

Nachdem ich endlich auf dem Teil darauf sa√ü, sagte mir die nette Dame unten im Bild, dass wir Tetras die Genny wegen fehlender Oberk√∂rperstabilit√§t nicht fahren d√ľrften, man k√∂nnte herunterfallen!

√Ąh,…ich hatte extra meinen Gurt von Zuhause mitgebracht.

Dann hie√ü es, man d√ľrfte sich nicht angurten, damit man sich nicht verletze, wenn das Ding umfiele.

Nee,… ich wollte¬†jetzt mit dem Teil losfahren,…das soll mal einer verstehen…!!!

Na ja, nach kurzer Diskussion auf Italienisch ohne mich am Stand waren sie gn√§dig, und ich durfte wie alle andern auch in Begleitung losd√ľsen.

Die Bedienung ist sehr leicht, durch nach vorne beugen f√§hrt man los, beim nach hinten lehnen stoppt die Lady Genny¬†bzw. f√§hrt r√ľckw√§rts.

Der Lenker ist zum Lenken da, was sonst. Mit ein bisschen Übung ist es problemlos möglich, sich auf Stelle zu drehen.

Das Fahrgef√ľhl erinnerte mich sehr ans Skifahren, was mir als ehemalig besessener Skifahrer, ein wenig die Tr√§nen ins Gesicht trieb, einfach toll…

Meiner Meinung nach wird der Rolli-Segway, in welcher Ausf√ľhrung auch immer, sich aufgrund seiner einfachen, komfortablen und flotten Fahrweise, trotz seiner Gr√∂√üe, Gewichts und seines hohen Anschaffungspreises tendenziell als eine Variante des Elektrorollstuhls durchsetzen.

Noch ist “Die Genny” ein Fahrzeug f√ľr k√∂rperlich fittere Rollifahrer. Bis zum alltagstauglichen Hilfsmittel f√ľr uns “M√ľde Krieger” werden wir noch ein bisschen warten m√ľssen, aber der Anfang ist gemacht!

Wenn sie mich nicht h√§tten losfahren lassen, w√§re ich auf dem Teil in “Sitzstreik” getreten ;-)

 

Rolli-Segways gibt es auch von einer deutschen Firma:

www.mobilitycube.de

Dieses Modell erachte ich als sehr g√ľnstig, k√∂nnte aber ansonsten nicht mehr berichten, als das, was auf der Page zu Sehen ist.

Lest den Kommentar √ľber die Genny und Cube eines Interessenten , auch Rollifahrer!!!

 

Tags: , , , ,

1 Kommentar zu „Hilfsmittel Tipps und Tricks XLVIII“

  1. Rollinator sagt:

    Kommentar eines Rolli-Segway- Interessierten!!!

    Der im Filmbeitrag von Genny gezeigt Flitzer kostet mal ganz entspannte 15950 Euro (netto) Diese Infos habe ich aus dem ital. Stammwerk erhalten.

    Vielleicht eine Alternative ist der MobilityCube UmbauKit auf der Basis eines Segway. Kostet 3.800,00 ‚ā¨! Der Kunde bringt entweder einen Segway mit oder wir besorgen einen Segway.

    Das Besorgen eines Segway kostet dann:

    von Segway Neu 7.900,00 ‚ā¨
    von Segway gebraucht 6.600,00 ‚ā¨
    Wir veranlassen die Einzelabnahme beim T√úV vor. Kosten 385,00 ‚ā¨. STVZO ‚Äď Beleuchtung 50,00 ‚ā¨.
    Wahlweise k√∂nnen die Kunden die Originalreifen gegen Reifen der Fa. Axperts tauschen. http://www.axperts.de . Meist entsteht ein Aufpreis von ca. 420,00 ‚ā¨ bis 450,00 ‚ā¨ …
    So deren Antwort.

Kommentieren

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


sechs × = 54