Armbad???

Zur Startseite

In den letzten Monaten wurden mir die unterschiedlichsten Therapien zuteil, die selbst mir als quasi “Profipatient” noch nicht bekannt waren.

Unter anderem stand auf meinem Therapieplan fĂŒr den nĂ€chsten Tag “Armbad”, worunter ich mir beim besten Willen nichts vorstellen konnte.

Ein Bad fĂŒr Arme? – Kneipkur fĂŒr Minderbemittelte, und vorher sollten die Doktoren meine KontostĂ€nde kennen?

Es stellte sich am nĂ€chsten Tag heraus, dass es sich bei der ominösen “Armbadtherapie” tatsĂ€chlich um ein Wasserbad fĂŒr meine beiden oberen Gliedmaßen handelte.

Hatte ich es nötig?

Wobei das dunkle Wasser auf dem Bild kein Indiz fĂŒr meine dreckigen HĂ€nde ist, sondern es sich als Rosmarinzusatz entpuppte, der Durchblutungsfördernd sei .

Da muss man direkt aufpassen, dass man sich nach der Therapie nicht selbst in den kleinen Finger beißt.

Nach erfolgloser halbstĂŒndiger Suche nach einem Dreckfleck an den Kacheln der Wand -
eine bessere Idee mir die Zeit zu vertreiben hatte ich nicht, kam die Badetherapeutin zurĂŒck und fragte mich wie denn die Therapie fĂŒr mich gewesen sei?

Ich antwortete ehrlich auf die Frage mit der Aussage, dass meine beiden HÀnde jetzt wieder sauber wÀren.

Aus unerfindlichen GrĂŒnden stand diese Art der Badetherapie am nĂ€chsten Tag nicht mehr auf einen Therapieplan.

Tags: ,

1 Kommentar zu „Armbad???“

  1. F.Ingendahl sagt:

    Mir sah das eher so nach einer “Wie beschĂ€ftigen wir den Patienten, weil nicht wissen was wir machen können” aus :-)

    Gruß
    Frank

Kommentieren

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


− 2 = sechs