Rollituning Part IXXXX

Startseite

Die Suche nach der optimalen Bereifung am Rolli erinnert immer ein bisschen an die Formel 1 (siehe Àltere BeitrÀge).

Ich fahre seit einiger Zeit 5 Zoll-Soft- Slicks-LenkrÀder mit einer sehr weichen Gummimischung.

Trotz der 4,5 cm Breite der RĂ€der, “Laufen” sie sehr gut und schlucken auch die SchlĂ€ge, die durch die Fugen der Verbundsteine auf dem Trottwa (allerfeinstes Frankfurter-Obrigkeits-Französisch), entstehen.

Schaut hier, wie man ganz einfach die Einstellung Lenkgabeln ĂŒberprĂŒfen kann, hier klicken.

Ein ausgedehnter Schneetauglichkeitstest musste wegen fehlenden PrĂŒfmitteln 2013/14 in Frankfurt vorerst auf Eis gelegt werden.

Ich finde die RĂ€der super, und möchte auch nicht mehr auf den Fahrkomfort verzichten, wenn da nicht diese lĂ€stige Kleinigkeit gewesen wĂ€re…

Beim Rumfahren auf Gummiboden oder Laminat lĂ€d sich der Rolli mit mir als Steuermann statisch so dermaßen  auf, dass ich an allen MetalltĂŒrzagen in meinem eigenen Etablissement, an Aufzugknöpfen, angeschlossenen USB-Kabeln… so richtig eine Geschossen bekam. Das machte zwar kurzfristig wach, konnte aber auf Dauer nicht gesund sein.

Im Schlafzimmer musste ich nicht mehr Abends das Licht einschalten, eine BerĂŒhrung an der TĂŒrzage, und der kleiner Blitz von “nur” ca.1 cm erhellte kurzfristig den Raum.

Wenn meine Frau nach Hause kam, hat’s bei uns zwei so richtig gefunkt. ;-)

Ich hatte in einem frĂŒheren Leben rund 2 Jahre in einer LeiterplattenbestĂŒckung gearbeitet.

Durch statische Aufladung, ca. 50.000 Volt kann man viele Computerchips sofort ins Nivana schicken. Daher musste ich damals schon um die Halle betreten zu dĂŒrfen, Designer-ESD-Spezialschlappen mit “Intergierter Erdungssohle” tragen, (ESD: electrostatic sensitive device).

Ich hab doch tatsĂ€chlich noch so ein Paar im Schrank liegen gehabt, bringt aber sitzend im Rolli nix, hab ich getestet…

Bei meinem letzten Arbeitgeber hatten wir eine sehr “Funkt-ionierende HebebĂŒhne”, der ich schon 1999 eine Eisenkette zur Erdung bis auf den Boden hinten anmontierte, die nach Aussage eines Ex-Kollegen noch heute hĂ€ngt…

Im letzten Jahrtausend hatte man hin und wieder ein Autos mit einem Erdungsband am Heck gesehen. Das Band ist aber seit einer Änderung der Gummimischung der AutorĂ€der ĂŒberflĂŒssig geworden.

Das sollte man bei diesen RollirĂ€dern auch einfĂŒhren…
Nach langer Suche fand ich im Netz noch so ein Auto-Erdungsband, das wir auch gleich an meinen Rolli geschraubt haben.

Aktivrolli-Blitzableiter

…da funkt nix mehr,…der funktioniert 1A…

Typ: Antistatikband FLEXERBA

Bei Fragen, wie immer Kontakt: rollinator@eigude.de

Aus optischen GrĂŒnden werden wir den Blitzableiter noch um 90° drehen.

Die Autoblitzableiter aus Gummi kann man problemlos  kĂŒrzen, die mit den Metalldraht innen wĂŒrde ich nicht Empfehlen, damit verkratzt man sich wahrscheinlich auf Dauer nur die Wohnung!

Der Anblick ist etwas gewöhnungsbedĂŒrftig, aber da unten sehe ich den sowieso nicht.

Ich hab jetzt gar keine Angst mehr, bei Blitz und Donner draußen herumzufahren, mir kann ja jetzt nicht mehr passieren oder…???

Tags: , , , ,

3 Kommentare zu „Rollituning Part IXXXX“

  1. Sammy sagt:

    habe diese LenkrÀder schon geraume Zeit und konnte bei mir (Laminat-Boden) keine statische AUfladung feststellen
    grosser Vorteil der dicken DInger: sie sinken auf weichem Untergund nicht so tief ein

  2. Peter sagt:

    Ich musste bei “allerfeinstes Frankfurter-Obrigkeits-Französisch” echt schmunzeln =) Ich finde den Blogbeitrag sehr genial geschrieben und man kann an einigen Stellen sehr lachen.

    Ich komme selbst aus der SMD BestĂŒcker Branche. Gibt es einen Blogbeitrag in dem genauer beschrieben wird, in welchem Bereich du in der LeiterplattenbestĂŒckung gearbeitet hast? WĂŒrde mich brennend interessieren.

    Viele GrĂŒsse
    Peter

  3. Rollinator sagt:

    Eigude Peter,

    es gehört zwar zu einen frĂŒheren Leben, aber um Deinen Wissensdurst zu löschen, ich war ein paar Jahre an der Fertigung von ein paar Millionen Business-Telefonen beteiligt.

    Desdeweche hab ich vor den Babbelknochen keinen Respekt, was den Effekt hat, dass alle Telefone mich auch nicht mögen und daher stÀndig kaputt gehen.

    Derzeit habe ich in meiner Wohnung 4 schurlose Telefone und 2 Dect 2 Headphone außer 2 Handys gleichzeitig in Betrieb ;-)

    Viele GrĂŒĂŸe aus Frankfurt

Kommentieren

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


9 − = sechs