Hilfsmittel Tipps und Tricks Part LIV Rehacare 2014

Startseite

Letzte Woche war ich auf der gr√∂√üten deutschen Messe rund um das Thema Behinderung mit dem Schwerpunkt Hilfsmittel, bei Rehacare in D√ľsseldorf.

Dieser Termin Ende September ist f√ľr mich einmal im Jahr als bekennender Hilfsmittel-Junky nat√ľrlich Pflichtprogramm. Es gibt wieder viel zu berichten.

So viele Rollifahrer wie an diesen drei Tagen sieht man das ganze Jahr nicht, wir waren hunderte Vielfahrer…

Als Fu√üg√§nger h√§tte ich aus Angst um meine F√ľ√üe wahrscheinlich Stahlkappenschuhe angezogen.

Ich hatte vor einiger Zeit den Tipp einer rollifahrenden Bekannten bekommen, sie w√ľrde sich einen “Mobilen Toilettenhaltegriff” der Firma Mobeli mit Saugn√§pfen f√ľr den Transfer vom Rolli auf die Toilette immer in den Urlaub mitnehmen.

Diesen k√∂nne man ganz einfach zerlegen und wenn n√∂tig, dann an den Fliesen der Wand “ansaugend” befestigen.

Den Tipp fand ich gut, ich kannte diese Wand-Glassauger noch aus einem alten Arbeitsleben, aber bei diesen Saugnäpfen gibt es durchaus Qualitätsunterschiede.

Am Messestand der

Firma Mobeli 

fragte ich, ob ich die Festigkeit ihrer B√ľgel testen d√ľrfte?

Man versicherte mir, obwohl die Fliesen nur an eine Styroporwand geklebt wären, bräuchte ich mir um die Stabilität keine Gedanken machen. Ich hatte das Gefährdungspotential dieses Rollinator-Tests unterschätzt.

Ich hing mich an die B√ľgel dran und machte mich so richtig schwer, sofern das bei meiner bescheidenen Gewichtsklasse √ľberhaupt m√∂glich ist. ;-)

Ich kann best√§tigen, dass die B√ľgel wie angeschraubt an den Kacheln hielten. Da wackelte nix, durchaus empfehlenswert.

Bl√∂d war nur, dass ich dies von der Messewand leider nicht behaupten kann, da die ca. 6 Meter lange Wand pl√∂tzlich ein St√ľck nach vorne kippte…!!!

Ich habe leider kein Bild davon, als ich an den Mobeli-Haltegriffen hing und zwei Mitarbeiter die Wand abst√ľtzten. ;-)

Zum Thema Behindertentoilette, Bad und Badumbau, habe ich noch ein paar Tipps und Geschichten, klickt unten auf die entsprechenden “Tags”.

Hier geht’s,…√§√§h..f√§hrt man zur

Tags: , , , , ,

Kommentieren

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


acht − = 6