Hilfsmittel-Bastlecke :-)

Zur Startseite

Ich hatte bereits mehrfach erwähnt, dass ich mein gebrochenes Bein trotz Orthese möglichst ständig hochlagern muss.

Das Bein unter meinem Schreibtisch hochzulegen, erweist sich im eigenen Rolli ohne Fu√üst√ľtzen mit einem kleinen Blumenhocker als etwas l√§stig, besonders wenn man st√§ndig etwas ben√∂tigt und der Arm mal wieder nicht langt…
Ich verweigere den Panzerrolli in der Wohnung, (siehe Artikel unten).

Das neuste “Hilfsmittel-Konstrukt” wirkt auf den erstem Moment vielleicht ein wenig klobig, ist aber durchdacht und quasi serientauglich.
Mit einem schwedischen Schubladenkasten, dem Buch “Unser wunderbarer¬†Planet” und einem blauen Kissen eines deutschen Kaffeer√∂sters, wurde ein Blumentopfrollboard aus meinem Treppenhaus, das ich als Dauerleihgabe meinem Nachbarn abgeschw√§tzt habe, auf exakt ben√∂tigte¬†Lagerungsh√∂he des Beines gepimpt.

 Rolliboard

Ich lege jetzt “l√§ssig” mein Bein auf mein Rolliboard-Schubladenschrank und fahre gem√ľtlich mit meinem Rolli¬†unter meinen Schreibtisch.

Mit einer entsprechenden Adaptierung am Rolli m√ľsste mein Rolli-Board auch outdoortauglich sein. Eine Hilfsmittelnummer ist in Beantragung und eine Motorisierung¬† ist derzeit in der Planungsphase!

Tags: , , ,

3 Kommentare zu „Hilfsmittel-Bastlecke :-)“

  1. Kurt sagt:

    hätte da noch einen 200W 12V E-Motor im Keller

  2. Rollinator sagt:

    … Opel baut jetzt Elektroautos, auf das Niveau lasse ich mich nicht herab. Ich bin mehr bei einem Luftkissenantrieb, wie es auch f√ľr Rasenm√§her gibt. ;-)

Kommentieren

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


+ eins = 2